Archiv 2015

Elektrolyrik in Malawi, Tansania und Mosambik


Ein Thema, viele Texte, eine Pause, ein Text, ein Lied – fertig ist die Elektrolyrik! Die Musiker des „Kommando Elektrolyrik“ waren 2014 auf Workshop-Tour an Schulen in Malawi, Tansania und Mosambik.

Deutschlernende an den vom Goethe-Institut betreuten PASCH-Schulen in Malawi, Tansania und Mosambik hatten im November 2014 die Gelegenheit an „Elektrolyrik“-Workshops teilzunehmen. Die Workshops wurden von drei Mitgliedern der Gruppe „Kommando Elektrolyrik“ durchgeführt, die das spoken word mit elektronischer Musik verbinden.


Deutsch trifft Elektro

Bei den halbtägigen Workshops geht es darum, auf kreative Art und Weise Spaß an der deutschen Sprache und elektronischer Musik zu vermitteln. Ziel eines Elektrolyrik-Workshops ist es, gemeinsam kurze literarische Texte zu schreiben und diese dann mit elektronischer Musik (was konventionelle Instrumente nicht ausschließt) zu vertonen. Als Ergebnis entsteht dann ein eigener Elektrolyrik-Track.


Themen Texte Töne

Zu ganz unterschiedlichen Themen wie „Freundschaft und Liebe“, „Natur“, „Musik“ und „Soziale Medien“ sind tolle Texte auf Deutsch entstanden, die dann mit viel Rhythmus vertont und teilweise auch gleich auf der Bühne vorgetragen wurden. Die Tracks sind auf Soundcloud für alle zugänglich.

Verdientes Medienecho und erfolgreiche Auftritte

Außerdem gab das „Kommando“ Konzerte in Tansania und Mosambik, wo sie Lieder aus ihrer CD Status geändert und aktuelle Elektrolyrik-Werke vorstellten. In Maputo wurden sie sogar in eine Fernsehshow eingeladen.

Wie der Workshop in Malawi ablief, zeigt dieses Video:

Datum: 26.01.2015
Quelle: Kirstin Mbohwa-Pagels, Expertin für Unterricht, Goethe-Institut Südafrika
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media