Archiv 2015

DS Shanghai EuroCampus: Coaching, Lunch-Talk und Roboter


Am Wettbewerb „Beruf macht Schule“ des Auswärtigen Amts beteiligte sich auch die Deutsche Schule Shanghai EuroCampus mit ihrem Konzept zur Studien- und Berufsberatung.

Studium oder Ausbildung? Deutschland, China oder weltweit? Die Wahlmöglichkeiten der künftigen Absolventinnen und Absolventen der Deutschen Schule Shanghai EuroCampus (DS Shanghai) sind vielfältig und spannend, doch die Entscheidung fällt nicht immer leicht. In vier Bereichen – Schule, Praxis, Information und Beratung – unterstützt die Schule sie bei der Studien- und Berufswahl.

Talente auf die Probe stellen

Ob Schülerzeitung, Chemielabor oder Mathe-Olympiade: Im Schulalltag können Schülerinnen und Schüler der DS Shanghai sich in viele Richtungen ausprobieren. Im Rahmen der „Science Fair" erforschen sie zwei Wochen lang ein naturwissenschaftliches Thema und präsentieren die Ergebnisse vor einem breiten Publikum. Bei Robotik-Workshops leben Grundschulkinder und Jugendliche der Sekundarstufe ihre Technikbegeisterung aus. Realschülerinnen und Realschüler können ab der siebten Klasse praxisorientierte Fächer wie Handwerkliches Gestalten oder Architektur/Modellbau wählen.

Bei einem zweieinhalbwöchigen Betriebspraktikum in China, Deutschland oder anderen Ländern machen die Jugendlichen erste Erfahrungen mit dem Berufsalltag. In einer Kick-Off-Veranstaltung erhalten sie vorab wichtige Informationen zum Bewerbungsverfahren und potenziellen Praktikumsbetrieben. Die Bewerbung erfolgt so selbstständig wie möglich. Nach Abschluss des Praktikums teilen die Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen in Vorträgen mit den Mitschülerinnen und Mitschülern. Wer sich für Wirtschaftswissenschaften interessiert, kann in einem Schnupperstudium schon während der Oberstufe Leistungspunkte und das Zertifikat „Economist Pass“ erwerben.

Individuelles Karriere-Coaching


Zum Konzept der DS Shanghai gehören auch Beratung und Coaching jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers. Dies erfolgt unter anderem in Form eines wöchentlichen Bewerbungstrainings in den Klassen neun und zehn. In Übungen und Gesprächen lernen die Jugendlichen, sich selbst einzuschätzen und simulieren Bewerbungssituationen oder Assessment Center. Die schuleigene Berufsberatung bietet darüber hinaus Sprechstunden für individuelle Fragen an.

„Die Studien- und Berufsberatung spielt auch vor dem Hintergrund der Lebenssituation der deutschen Schülerinnen und Schüler in Shanghai eine wichtige Rolle“, so die Schule. „Denn im Vergleich zu Schülerinnen und Schülern in Deutschland haben sie nur eingeschränkte Möglichkeiten, sich über die deutsche und internationale Hochschullandschaft, duale Berufsausbildungen und duale Studienangebote zu informieren.“


Die Informationsangebote der Schule dagegen sind vielfältig: Alle zwei Jahre besuchen die Elft- und Zwölftklässlerinnen und -klässler die internationale Hochschulmesse China Education Expo in Shanghai. Im jeweils anderen Jahr lädt die DS Shanghai deutsche Hochschulen zu einer schuleigenen Messe ein. Beim Karrieretag stellen Eltern und Freunde der Schule regelmäßig ihren Beruf oder ihr Unternehmen vor und geben persönliche Einblicke in ihre Berufslaufbahn. Mehrmals im Halbjahr stehen interessierten Schülerinnen und Schülern zudem Hochschulvertreterinnen und -vertreter, ehemalige DS-Schülerinnen und -Schüler oder Berufserfahrene beim sogenannten Lunch-Talk Rede und Antwort.

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes betreut im Auftrag des Auswärtigen Amtes und unter Mitwirkung der Länder die mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen und die rund 1.100 Sprachdiplomschulen personell, finanziell und pädagogisch. Neben den allgemeinbildenden Schulen, an denen Projekte zur Berufs- und Studienorientierung angeboten werden, betreut die ZfA acht Berufsbildungszentren und drei Fachoberschulen an Deutschen Auslandsschulen sowie zwei selbstständige Berufsschulen.

Datum: 28.01.2015
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media