Archiv 2014

Bundestagsabgeordnete besuchen PASCH-Schule in Indien


Deutsche Bundestagsabgeordnete der CDU/CSU-Fraktion besuchten am 21. November die Carmel Convent Schule, eine von der ZfA geförderte PASCH Schule in Neu Delhi, Indien.

Die Carmel Convent Schule ist die erste indische Schule, die im kommenden Jahr das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz Stufe I ablegen wird. Zu Gast waren Delegationsleiter MdB Tobias Zech, MdB Albert Stegemann sowie sechs weitere Delegationsmitglieder der Jungen Union Bayerns, die auf Einladung der Konrad Adenauer Stiftung in Indien waren. Der Besuch der Bundestagsabgeordneten vor Ort war wichtig, da zur Zeit das Thema Deutsch als Fremdsprache an indischen Schulen, speziell an staatlichen Schulen, kontrovers diskutiert wird.

„Die Abgeordneten waren sehr von dem hohen Sprachniveau und dem positiven Selbstbewusstsein der Schülerinnen angetan“, berichtet ZfA-Fachschaftsberaterin Dr. Ulrike Schmidt. So postete MdB Stegemann kurz nach seinem Besuch auf Facebook: „Soeben haben wir die katholische Mädchenschule Carmel Convent in Delhi besucht. Ich bin total beeindruckt, was hier mit bescheidenen finanziellen Mitteln der ZfA erreicht wird und was für eine Disziplin hier geübt wird. Die indischen Mädchen der neunten Klasse sprechen besser Deutsch als ich.“

Praktikum im Deutschen Bundestag


Die Schülerinnen der neunten und zehnten Klasse hatten die Gelegenheit, mit den Politikerinnen und Politikern über den Bundestag, die Demokratie sowie die deutsch-indischen Beziehungen zu diskutieren. Die Delegationsmitglieder waren nicht nur von den hervorragenden Deutschkenntnissen, sondern auch von dem politischen Interesse der Schülerinnen beeindruckt. Am Ende fragte Bhavika, eine Schülerin der zehnten Klasse, ob eine kleine Gruppe von Carmel Convent-Schülerinnen nicht ein Praktikum im Deutschen Bundestag machen könnten. Die Antwort des Delegationsleiters Tobias Zech sorgte für Begeisterung: er versprach, sich darum bemühen zu wollen.

Zum Abschluss gab es ein Foto mit den sichtlich begeisterten Schülerinnen, die besonders den offenen und ehrlichen Dialog mit den Abgeordneten zu schätzen wussten. So antwortete Bhavika wenig später MdB Stegemann auf Facebook: „Jeder von uns lernt Deutsch mit unglaublichem Eifer, und für mich persönlich ist Deutsch das Beste, was mir je passiert ist. (…) Also, vielen Dank, dass Sie alle zur Schule gekommen sind und wir freuen uns auch sehr darüber!“

Partnerschulinitiative PASCH

Die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) vernetzt weltweit mehr als 1.700 Schulen, an denen Deutsch einen besonders hohen Stellenwert hat. PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amts in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz. Durch PASCH sollen lebendige, langfristige Bindungen zu Deutschland aufgebaut werden. Ziel ist eine internationale weltumspannende Lerngemeinschaft, die Schulen, ihre Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler anregt, sich untereinander auszutauschen und in deutscher Sprache zusammenzuarbeiten.

In Indien gibt es elf DSD-Schulen und zwei Deutsche Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

Datum: 28.11.2014
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

PASCH-net und Social Media