Archiv 2014

Abgeordneten-Delegation zu Gast an der Deutschen Schule New Delhi


Spannung lag in der Luft, als am 17. November eine Delegation von Mitgliedern des Deutschen Bundestages und Landtagsabgeordneten aus Thüringen die Deutsche Schule New Delhi (DSND) besuchte.

Die Politiker zeigten sich beeindruckt von der Schule und stellten sich den Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule begrüßten die Abgeordneten zunächst im Foyer der Schule: „Herzlich Willkommen, ihr lieben Leute, in unserer Schule begrüßen wir euch heute“, sangen sie auf Deutsch. Zu Gast waren Delegationsleiter MdB Mark Hauptmann, MdL Dr. Mario Voigt, MdB Tankred Schipanski, MdB Albert Weiler, MdL Stefan Gruhner, MdL Christian Herrgott, MdL Marcus Malsch und Younes Quaqasse (Mitglied des CDU-Bundesvorstandes).

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Erhard Beck gab der Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann, der unter anderem stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss ist, den Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen I und II eine allgemeine Einführung in die Aufgaben und Arbeit der Abgeordneten.

Politiker hautnah erleben


Politiker hautnah erleben konnten die Schülerinnen und Schüler dann in ihren Unterrichtsräumen: Die einzelnen Abgeordneten stellten sich in den Klassen den bereits zuvor erarbeiteten Fragen der jungen Leute. Die Gäste berichteten auch über ihre Aufgabenbereiche, Ämter und ehrenamtlichen Tätigkeiten. Hieraus entwickelten sich offene und spannende Diskussionen, zum Beispiel zum Mauerfall, zum Stand der Deutschen Einheit und zu allgemeinen Fragen der Arbeit eines Abgeordneten. Zum Abschluss führten die Klassensprecher und deren Stellvertreter die Abgeordneten durch das gesamte Schulgebäude und zeigten ihnen ihre Schule.

Neben den Schülerinnen und Schülern äußerte sich auch Schulleiter Beck zufrieden über den Politikerbesuch: „Die Mitglieder der Delegation waren voll des Lobes über ihren Besuch an der DSND und zollten dem Kollegium hohen Respekt für die an der Schule geleistete Arbeit.“

Die Deutsche Schule New Delhi gehört zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

Datum: 28.11.2014
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media