Archiv 2014

Ein Stofftaschenprojekt auf drei Kontinenten


Schon zum zweiten Mal kooperierten die Goethe-Institute in Pune und Sydney in einem gemeinsamen PASCH-Projekt. Dieses Jahr wurden unter dem Thema „Deutsche Sehenswürdigkeiten“ Stofftaschen bemalt.

Wie können sich Jugendliche aus drei recht unterschiedlichen Ländern kennenlernen, Spaß zusammen haben und gleichzeitig noch Deutsch lernen? Die Antwort: Indem sie an einem Projekt teilnehmen, das dem Sprachniveau, den Fähigkeiten und Interessen der Schülerinnen und Schüler entspricht – und zugleich Spaß macht.

Die Projektpartner in der Tasche

Das Projekt wurde erneut von der PASCH-Koordinatorin Janaki Narkar-Waldraff (Pune) und dem PASCH-Koordinator Denny Walther (Sydney) organisiert und begleitet. Eine Neuerung gab es natürlich in diesem Jahr: Die Schulen aus Queensland, Australien, und Pune, Indien, waren nicht die einzigen teilnehmenden Schulen. Durch einen kleinen aber feinen Zufall konnten die Organisatorinnen und Organisatoren des Projekts noch eine weitere PASCH-Schule hinzugewinnen: das Colegio Juan Enrique Pestalozzi in Sucre, Bolivien.

Taschen ohne Grenzen

Nach Plan sollte es ein Kennenlernen auf der PASCH-Lernplattform in einem eigens für das Projekt eingerichteten virtuellen Klassenzimmer geben. Überraschenderweise hatten die bolivianischen Schülerinnen und Schüler kein Internet in der Schule, was eine virtuelle Begegnung erschwerte. Dennoch meisterten die beteiligten Schulen diese Hürde und die Deutschlernenden hatten im Anschluss die Gelegenheit, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Die Aufgabe: Bemale eine Stofftasche zum Thema „Deutsche Sehenswürdigkeiten“ für deinen Partner oder deine Partnerin im jeweils anderen Land.

Die indischen Schülerinnen und Schüler begannen als Erste mit dem Bemalen der Taschen. Die Taschen gingen danach auf die lange Reise nach Bolivien und Australien. Ein witziger Nebeneffekt: Die indische Post hat die Taschen, die für Australien bestimmt waren, nach Bolivien geschickt. Somit hatten manche Taschen den Erdball bereits ganz umrundet, bevor sie am Bestimmungsort freudig in Empfang genommen wurden.

Ein Projekt zum Mitmachen

Der Tausch der Taschen und weiterer kleiner Geschenke – begleitet vom Austausch zwischen den Schülerinnen und Schülern – war wieder ein großer Erfolg. Vielen herzlichen Dank für den fantastischen Einsatz, vor allem an die Deutschlehrerinnen, Deutschlehrer und Freiwilligen aus Indien, Bolivien und Australien. Ohne sie wäre das Projekt nicht möglich gewesen.

Wird es auch 2015 wieder solch ein Projekt geben? Was könnte das Thema sein? Schreiben Sie uns doch eine E-Mail, wenn Sie eine Idee haben oder mit Ihren Klassen selbst dabei sein wollen. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften.

Ansprechpartner

Denny Walther
E-Mail: Denny.Walther@sydney.goethe.org

Janaki Narkar-Waldraff
E-Mail: Janaki.Narkar-Waldraff@Pune.goethe.org

Datum: 21.11.2014
Quelle: Denny Walther (Goethe-Institut Australien), Janaki Narkar-Waldraff (Goethe-Institut Pune)

PASCH-net und Social Media