Archiv 2014

Oktoberfest an der Deutschen Schule Tokyo Yokohama


Der 11. Oktober war für die Deutsche Schule Tokyo Yokohama (DSTY) ein großer Tag: Über 5.000 japanische und internationale Besucherinnen und Besucher kamen auf das Schulgelände, um das Oktoberfest zu feiern.

Bereits seit 1990 ist dies an der DSTY jährlich Tradition. Das Bierfass wurde angestochen und die offizielle Begrüßung durch Schulleitung, Vorstand, deutsche Botschaft und die Bürgermeisterin des Tsuzuki-Bezirks bereitete dem Fest einen gebührenden Auftakt. Mit Jodelgesang und Alpenhörnern versetzte das Musikprogramm die Gäste anschließend in die passende Oktoberfest-Stimmung.

Bratwürste und Maultaschen

An über 15 verschiedenen Ständen konnten die Besucherinnen und Besucher zahlreiche Spezialitäten aus dem mitteleuropäischen Raum kosten. Von Bratwürsten und Leberkäse über Schupfnudeln und Maultaschen bis hin zu Gulasch und Schweizer Raclette – für jeden Geschmack war etwas dabei. Leckereien wie Zuckerwatte oder Schmalzgebäck zauberten den Kindern ein Lächeln ins Gesicht.


Kinderschminken, Kinderdisco und Geisterbahn, auch das Angebot für die kleinen Besucherinnen und Besucher war vielfältig. Beim Bücherflohmarkt konnte man das eine oder andere Schnäppchen machen und auch dem Auge wurde etwas geboten: Die Kunstausstellung der von Schülerinnen und Schülern selbstentworfenen Pappmöbel hat viele interessierte Besucherinnen und Besucher angelockt. Auch die Eisenbahnfans unter den Besucherinnen und Besuchern kamen auf ihre Kosten: Im vierten Stock wurde eine professionelle Modeleisenbahnanlage aufgebaut, an der viele Gäste ihren Spaß hatten.

Gemeinschaftsgeist

Im deutschen Café konnte man sich bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen eine Auszeit gönnen. Und wer noch nicht genug hatte, konnte die Slackline ausprobieren, die zwischen den Bäumen aufgespannt war.


Rundum war das Fest bei sonnigem Wetter und einer ausgelassenen, lockeren Atmosphäre ein wahrer Erfolg: „Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Verwaltungsanstellte, kurzum die ganze Schulgemeinschaft war aktiviert und beteiligt – ein Gemeinschaftsgeist, wie man ihn sich besser nicht vorstellen kann!“, so hieß es seitens der Schule.

Die Deutsche Schule Tokyo Yokohama gehört zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

Datum: 23.10.2014
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media