Archiv 2014

Präsidentin des deutschen-amerikanischen Schulvereins in Südkalifornien erhält Bundesverdienstkreuz


Rita Reiff, Präsidentin des deutsch-amerikanischen Schulvereins in Südkalifornien (German American School Association - GASA) wurde in einer feierlichen Zeremonie im Generalkonsulat Los Angeles für ihr jahrzehntelanges Engagement für die deutsche Sprache und Kultur mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Reiff arbeitete seit 1968 als Lehrerin und Schulleiterin in einem der Samstagsschulstandorte der GASA, die 1954 gegründet wurde. Seit 2006 ist sie Präsidentin des Vereins und hat seitdem die Zahl der Schülerinnen und Schüler, aktuell ca. 700, und der Standorte, aktuell 14, ständig erweitert.

Seit drei Jahren findet auch ein deutsches Sommercamp statt, das sich ebenfalls großer Beliebtheit erfreut. Weiterhin legen jährlich ca. 40 Schülerinnen und Schüler die Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz ab, und in diesem Jahr haben mehr als 150 Schüler an den Internationalen Vergleichsarbeiten A1 und A2 teilgenommen - Tendenz steigend! Der Schulverband wird regelmäßig von der zuständigen Fachberatung der ZfA unterstützt.

In den USA gibt es 93 DSD-Schulen und fünf Deutsche Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

Datum: 21.08.2014
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

PASCH-net und Social Media