Archiv 2014

Deutsche Auslandsschulen gewinnen Jugend forscht Schulpreis 2014


Die Deutsche Internationale Schule Den Haag und die Deutsche Schule Madrid sind in Anwesenheit der Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Sylvia Löhrmann, mit dem Jugend forscht Schulpreis 2014 ausgezeichnet worden.

Die 81 Gewinnerschulen des Jugend forscht Schulpreises 2014 wurden am 28. Juni in Paderborn ausgezeichnet. Bei der offiziellen Preisverleihung erhielten die Vertreter der erfolgreichen Schulen ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro und eine Plakette, die sie als besonders initiativ im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zertifiziert. Mit dem Preis würdigt die Stiftung Jugend forscht e. V. das besondere Engagement von Schulen bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitung freuen sich über die Auszeichnung und die finanzielle Anerkennung, die der gesamten Schule zu Gute kommt.

Langjähriges, sehr erfolgreiches Engagement

Der Jugend forscht Schulpreis wurde im Frühjahr 2014 bei allen Regionalwettbewerben der 49. Wettbewerbsrunde nur je einmal verliehen. Die Ehrung erhielten Schulen, die in diesem Jahr hervorragende Leistungen unter Beweis stellen konnten. Wettbewerbsleiter und Jury bewerteten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt wurden zudem auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt.


Das langjährige und sehr erfolgreiche Engagement der Deutschen Internationalen Schule Den Haag und der Deutschen Schule Madrid war für die Jury ausschlaggebend, diese beiden Schulen in den Kreis der Preisträger aufzunehmen.


Der Schulpreis wird in Den Haag und Madrid als Anreiz betrachtet, weiterhin innovative pädagogische Konzepte für die individuelle Förderung interessierter und begabter Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern zu entwickeln und umzusetzen.

Die Deutsche Internationale Schule Den Haag und die Deutsche Schule Madrid gehören zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 17.07.2014
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media