Archiv 2014

MINT-Schnupperstudium an der Leibniz Universität Hannover


PASCH-Schülerinnen und -Schüler entdecken die Leibniz Universität Hannover: Die Studieninteressierten informierten sich über die naturwissenschaftlichen und technischen Fächer, die man an der Universität belegen kann.

Insgesamt 26 Schülerinnen und Schüler aus China, Bulgarien, Rumänien und Russland, die vom 1. bis zum 11. Mai 2014 an der Leibniz Universität zu Gast waren, nutzten die Gelegenheit zu einem Schnupperstudium. Sie alle erhielten spannende und praktische Einblicke in Studium und Lehre im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Außerdem standen die Voraussetzungen für ein Studium in Deutschland sowie die beruflichen Perspektiven im Mittelpunkt des Besuches.

Auch vier Schüler des Beruflichen Gymnasiums Technik aus Hannover nahmen an dem Programm teil. Gemeinsam entdeckten die Jugendlichen bei Vorlesungen, Institutsbesuchen, Workshops, Präsentationen und Versuchsdurchführungen die Breite der Studienangebote und Forschungsthemen der Fakultäten für Maschinenbau, Bauingenieurwesen und Geodäsie, Elektrotechnik und Informatik, Mathematik und Physik sowie Naturwissenschaften. Erstmals wurde auch der interdisziplinäre Studiengang Nanotechnologie vorgestellt.

Theorie, Praxis und persönliche Gespräche

Das Programm, das eine Mischung aus Praxis, Theorie und persönlichen Gesprächen mit Lehrenden bot, wurde durch abwechslungsreiche Angebote ergänzt. Die Besuche des Historischen Museums Hannover, des Wissenschaftsmuseums Phaeno in Wolfsburg sowie eine Werksbesichtigung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge haben die Begeisterung der Gruppe für Naturwissenschaft und Technik verstärkt und außerdem Interesse am Standort Hannover geweckt. Interkulturelle Trainings, internationale Koch- und Kinoabende sowie programmübergreifende Aktivitäten rundeten das Programm ab.


Erfolgreiche Kooperation

Das MINT-Schnupperstudienprogramm für Schülerinnen und Schüler von PASCH-Schulen wird bereits zum vierten Mal vom Hochschulbüro für Internationales in enger Zusammenarbeit mit uniKIK (Kommunikation, Innovation und Kooperation) zwischen Schule und Universität und den Fakultäten der Leibniz Universität Hannover organisiert. Das Programm ist ein Teil der BetreuungsInitiative Deutsche Auslands- und PartnerSchulen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und wird anteilig durch das Auswärtige Amt finanziert.

Nach den erfolgreich durchgeführten Schnupperstudienprogrammen im Jahr 2011 und 2012 studieren inzwischen sieben Absolventinnen und Absolventen von PASCH-Schulen an der Leibniz Universität Hannover, darunter auch zwei DAAD-Vollstipendiatinnen. Sechs weitere Personen besuchen das Niedersächsische Studienkolleg.

Datum: 21.05.2014
Quelle: Leibniz Universität Hannover
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media