Archiv 2014

Buenos Aires: 20 Fachhochschulreifezeugnisse übergeben


Der 8. April war ein ganz besonderer Tag für die ehemaligen Auszubildenden und die Lehrkräfte am Berufsbildungszentrum (BBZ) der Deutschen Schule Instituto Ballester. Es gab die Zeugnisse der Fachhochschulreife.

In diesem Jahr gab es einen außergewöhnlichen Erfolg: Gleich 20 Auszubildende haben die Prüfungen zur deutschen Fachhochschulreife erfolgreich bestanden. Sie alle wurden auf einer Abschlussfeier in Räumlichkeiten der Auslandshandelskammer (AHK) Buenos Aires unter Anwesenheit von circa 200 geladenen Gästen ausgezeichnet.

Tom Mittelstraß, Studien- und Berufsberater am Instituto Ballester machte während der Feier deutlich, welche Wertigkeit mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife verbunden ist. So erhalten nun die Auszubildenden, die bisher über einen nationalen Sekundarabschluss verfügen, die Möglichkeit, sich für einen Studienplatz an einer praxisorientierten Fachhochschule in Deutschland zu bewerben.

Zum Studium in Deutschland ermutigt

Er ermutigte deshalb in seiner Ansprache die Absolventinnen und Absolventen ausdrücklich, den Schritt, in Deutschland ein Studium zu beginnen, zu wagen. Sieben der ehemaligen Auszubildenden haben sich bereits dazu entschlossen. Zwei von ihnen fliegen gemeinsam bereits im August/September nach Deutschland, um dort ihr Studium zu beginnen. Fünf weitere Kandidatinnen und Kandidaiten wollen zunächst in den beiden kommenden Jahren an einer nationalen Universität Kulturwirtschaft studieren, bevor es an die Universität nach Passau in Bayern geht. Dort können sie innerhalb eines weiteren Jahres außerdem einen deutschen Abschluss und somit einen argentinisch-deutschen Doppelabschluss erlangen.

Die Fachhochschulreife kann am BBZ seit dem Jahr 2003 zusätzlich, neben den Kaufmannsprüfungen der AHK, erworben werden. „Das Ergebnis macht uns heute Abend sehr stolz und wir freuen uns gemeinsam mit unseren zahlreichen Absolventinnen und Absolventen des BBZ für die in diesem Jahr erzielten hervorragenden Resultate“, stellte der Schulleiter des Instituto Ballester, Andreas Grüderich, fest.

IHK-Diplome überreicht

An diesem feierlichen Abend wurden ebenfalls die Zeugnisse der Kaufmannsgehilfenprüfungen, die in Deutschland durch den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) anerkannt sind, und die DIHK-Diplomurkunden überreicht. Der Generalmanager des Hotel Hilton Buenos Aires und Vorstandsmitglied der AHK, Tilo Joos sowie Dr. Klaus Schmidt, Gesandter der Deutschen Botschaft, gratulierten den Auszubildenden persönlich nach ihrer Laudatio.

Das Berufsbildungszentrum der Deutschen Schule Instituto Ballester in Buenos Aires gehört zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. 13 von ihnen bieten neben allgemeinbildenden auch von der DIHK anerkannte berufliche Abschlüsse an. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 12.05.2014
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media