Archiv 2014

Oran Etkin an der German Swiss International School Accra


Die Kindergartenkinder und die Schülerinnen und Schüler der German Swiss International School (GSIS) Accra hatten am 2. April das Glück, den weltberühmten Klarinettisten und Saxophonisten Oran Etkin hautnah zu erleben.

Oran Etkin hat bereits zwei Grammy Awards gewonnen und tourt derzeit durch Ghana, gibt Konzerte und veranstaltet Workshops, bei denen er sein Musikprojekt Timbalooloo vorstellt.

„Wir sind sehr stolz, dass wir Oran Etkin für unsere Schülerinnen und Schüler gewinnen konnten. Als eine Deutsche Auslandsschule in Ghana, wo Musik zum täglichen Leben gehört, können nicht nur unsere ghanaischen Schülerinnen und Schüler diese hochklassige musikalische Begegnung mit Oran Etkin und seiner Band wertschätzen, sondern auch unsere internationale Schülerschaft. An unserer bilingualen Schule in Accra ist Musik bei Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern eine zusätzliche Sprache, in der sie sich ausdrücken“, so Schulleiterin Ariane Pentz.

Musikalisches Talent entdecken

Hinter Timbalooloo verbirgt sich eine besondere Methode, bei der bereits in ganz kleinen Kindern Freude an Musik geweckt wird und sie selbst ihr musikalisches Talent entdecken können. Bekannt wurde dieser musikalische Erziehungsansatz durch Oran Etkins Geschichte „Wake up Clarinet“.


Auch die Kinder an der GSIS staunten nur so, als er ganz langsam seine Klarinette zum Leben erweckte. Er öffnete den Klarinettenkoffer und erklärte, dass die Klarinette erst aufstehen kann, wenn sie alle Teile zusammensortiert hat – die Beine, den Körper und den Kopf. Oran Etkin zauberte auf ihr ganz sanfte Töne, die von einer rhythmischen Untermalung seiner Bandmitglieder am Bass, am Klavier und am Schlagzeug begleitet wurden. Allmählich wachte nicht nur die Klarinette auf, sondern auch die Kinder. Alle klatschten und tanzten mit. „Es ist immer wieder erstaunlich, wie Musik Kinder bei der Stange halten kann“, freute sich Schulleiterin Pentz.

Die älteren Schülerinnen und Schüler faszinierte er mit Geschichten aus seiner musikalischen Karriere, die als kleiner Junge beim Hören zweier seiner Lieblings-CDs begann. Geprägt wurde Oran Etkin vor allen Dingen zunächst durch die Musik von Louis Armstrong und später durch seinen Klarinettenlehrer und Mentor Yusef Lateef. Seine Faszination für westafrikanische Rhythmen entdeckte er mit 19 Jahren, als er Tanzunterricht bei einem Lehrer aus Mali hatte.

Genau mit diesen Rhythmen, aber auch mit seiner beeindruckenden Ausstrahlung lockte er alle Schülerinnen und Schüler an ihre Instrumente und spielte mit ihnen gemeinsam Improvisationsmusik. „Wenn es einer Schule gelingt ihren Kindern Freude am Musizieren zu vermitteln,", so Schulleiterin Pentz, "dann hat sie einen ganz wichtigen Aspekt des Bildungsauftrages erfüllt."

Die German Swiss International School Accra gehört zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

Datum: 08.04.2014
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media