Archiv 2014

Deutschlehrerseminar zum Thema „Schülerzeitung“ in Jekaterinburg


Im Rahmen des von SAP geförderten Projekts „X-Stadt schreibt für Y-Stadt“ fand Ende Februar 2014 in Jekaterinburg ein Journalismusseminar für PASCH-Lehrkräfte aus Russland, Usbekistan und Georgien statt.

Die Lehrerinnen und Lehrer trafen sich vom 27. Februar bis 1. März 2014 auf Einladung des Goethe-Instituts Moskau, das die Fortbildung mit Unterstützung von SAP veranstaltete.

Ziel der Fortbildung war es, den Deutschlehrenden mit Hilfe von professionellen Journalistinnen und Journalisten zu helfen, selbständig deutschsprachige Schülerzeitungsredaktionen in ihren PASCH-Schulen aufzubauen und zu betreuen sowie die eigenen journalistischen Kenntnisse zu vertiefen.

Außerdem wurde dem Erfahrungsaustausch zwischen den Schulen eine besondere Bedeutung beigemessen. Seit April 2013 laufen solche Projekte an einigen PASCH-Schulen mit großem Erfolg.

Andreas Klaßen, Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Jekaterinburg, eröffnete das Seminar im PASCH-Gymnasium Nr. 9 mit seinem Impulsreferat über Städtepartnerschaften. Er sprach außerdem allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, der gastgebenden Schule und dem Goethe-Institut Moskau Dank für das vorbildliche Engagement zur Förderung der deutschen Sprache aus. Frau Ekaterina Sibirtsewa, Direktorin des PASCH-Gymnasiums, betonte in ihrem Grußwort, wie wichtig die PASCH-Initiative für ihre Schule sei.

Während des dreitägigen Seminars erarbeiteten zwölf Deutschlehrende unter Leitung der prämierten deutschen Nachwuchsjournalistin Jennifer Garic verschiedene Textsorten und Fragestellungen aus der Presse und beschäftigten sich mit den praktischen Tipps zur Organisation der Redaktionsarbeit, Recherchemöglichkeiten mit Jugendlichen, Fotografie sowie Text- und Bildrechten. Unter Anleitung von Frau Garic wurde eine Redaktionssimulation mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Nr. 9 durchgeführt.

Mehr als 35 Beiträge der russischen Schülerinnen und Schüler wurden bis jetzt in den Zeitungen Der Nordschleswiger, Lauterbacher Anzeiger sowie auf dem Jugendportal Zeus der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung veröffentlicht. In diesen Beiträgen schildern Jugendliche ihr Leben in verschiedenen russischen Städten, von Kaliningrad an der Ostsee bis nach Perm im Ural. Neues gegenseitiges Verständnis und lebendige Kontakte zwischen Deutschland und Russland werden auf diese Weise gefördert.

Seit 2012 schreiben die PASCH-Schülerinnen und Schüler aus Russland (Redaktion Schlagzeile) und aus Usbekistan (Redaktion PASCH mit Sonne) außerdem aktiv für die Online-Schülerzeitung PASCH-Global.

Datum: 06.03.2014
Quelle: Ekaterina Anokhina, Goethe-Institut Moskau
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media