Archiv 2013

Neue Horizonte: Studieninformationstag des DAAD in Kairo


Knapp 400 künftige Abiturientinnen und Abiturienten besuchten den DAAD-Studieninformationstag in Kairo und bekamen wertvolle Tipps für ein Studium in Deutschland.

„Ich möchte gerne Ingenieurwesen in Deutschland studieren. Die Planung ist aber nicht ganz einfach. Durch den DAAD-Studieninformationstag kann ich Dozenten aus Deutschland direkt befragen und bekomme gute Tipps“ sagt Ali (17). Ali ist einer der knapp 400 Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen, die eine der acht anerkannten Deutschen Auslandsschulen in Ägypten besuchen. Seit 2007 organisiert der DAAD Kairo jährlich den Studieninformationstag, der den künftigen Abiturientinnen und Abiturienten die Möglichkeit gibt, sich über deutsche Universitäten, Studienfächer, Stipendien und das Studentenleben in Deutschland zu informieren.

Gastgeber für die Veranstaltung war in diesem Jahr die Europa-Schule auf deren Gelände die Abiturientinnen und Abiturienten der Deutschen Evangelischen Oberschule (DEO) und der Deutschen Schule der Borromäerinnen (DSB) aus Kairo und Alexandria begrüßt wurden. Die Absolventinnen und Absolventen dieser Schulen sind hoch qualifizierte Bildungsinländer, die ein steigendes Interesse an einem Studium in Deutschland zeigen und somit eine attraktive Zielgruppe für deutsche Hochschulen darstellen. Mittlerweile entscheiden sich bis zu 50 Prozent eines Jahrgangs für ein Studium in Deutschland.

Studienmöglichkeiten, Stipendien und vieles mehr

Vertreten bei der Veranstaltung, die mittlerweile Messecharakter trägt, waren Repräsentantinnen und Repräsentanten neun deutscher Hochschulen, die eigens für die Veranstaltung angereist waren und zur eingehenden Beratung einluden. Ferner konnten sich die Abiturientinnen und Abiturienten an Informationsständen des DAAD und der German University in Cairo (GUC) über Studienmöglichkeiten, Stipendien und vieles mehr informieren. Wie bereits im letzten Jahr standen deutsche Gaststudierende den Schülerinnen und Schülern während der gesamten Veranstaltung Rede und Antwort über das Leben in Deutschland und gaben wertvolle Tipps aus erster Hand.

Das Programm wurde mit einer Ansprache der Leiterin der Europa-Schule, Dagmar Weber, und der DAAD-Außenstelle Kairo, Dr. Michael Harms, eröffnet. Kurzpräsentationen der Hochschule Furthwangen, der Technischen Universität München, der Universität des Saarlandes, der European Business School, der Philipps-Universität Marburg, der Freien Universität Berlin, der Technischen Universität Berlin, der Jacobs University Bremen und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus gehörten ebenso zum Programm wie Vorträge, die ein breites Spektrum von Studienfächern vorstellten. So hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit sich direkt mit Vertreterinnen und Vertretern aus Fachbereichen wie Sozialpädagogik, Angewandte Medienwissenschaften, Architektur, Ingenieurwissenschaften, Medizin und vielen weiteren auszutauschen. Einer der Höhepunkte war auch in diesem Jahr wieder eine einstündige Talklounge, in der vier Gäste aus unterschiedlichen akademischen Bereichen unter der Moderation von Dr. Michael Harms über „Neue Horizonte“ diskutierten, die sich mit einem Studium in Deutschland eröffnen.

Datum: 04.12.2013
Quelle: DAAD-Außenstelle Kairo

PASCH-net und Social Media