Archiv 2013

Medienzentrum am Goethe-Gymnasium Burgas eingeweiht


Ein Ratschlag von Johann Wolfgang von Goethe ist das Motto des Ende Oktober eingeweihten Deutschraumes am Fremdsprachengymnasium Burgas, Bulgarien.

„Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.“

Lieder, Gedichte und jede Menge weitere Worte gab es anlässlich der Einweihung der neuen Mediothek des Goethe-Gymnasiums Burgas zu hören. Stolz und Freude über das ansprechend gestaltete Medienzentrum sprachen vor allem aus den Redebeiträgen des deutschen Botschafters Matthias Höpfner in Bulgarien und des stellvertretenden Gouverneurs der Region Burgas Evgeni Vrabchev. Der Aufbau und die Einrichtung der Mediothek, die vor allem dem Deutschunterricht zugute kommen wird, wurden von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) finanziell unterstützt.

Zeitgemäßer Deutschunterricht

Der Fachberater/Koordinator der ZfA, Jörg Kassner, betont: „Die Lehrerinnen und Lehrer streben danach, ihre methodischen Kompetenzen zu erweitern und einen zeitgemäßen Deutschunterricht anzubieten. Zur Gestaltung eines solchen modernen Unterrichts gehören auch Medien, die helfen, ein aktuelles Deutschlandbild zu vermitteln und die den Kommunikationsformen des 21. Jahrhunderts entsprechen. Die brandneue Mediothek gewährleistet dies.“


„Die traditionell ergiebige und erfolgreiche Arbeit der Deutschlehrkräfte an einer der ersten Sprachdiplomschulen des Landes wird durch die ausgewogene Ausstattung der Bibliothek und die vielfältigen medialen Möglichkeiten, die der neue Raum bietet, hervorragend unterstützt“, freut sich Kassner. Sofka Bubalova, Beauftragte für das Deutsche Sprachdiplom (DSD) am Goethe-Gymnasium, sowie Brigitte Weißörtel, die dortige ZfA-Fachschaftsberaterin, unterstrichen die Bedeutung der Mediothek für die Gestaltung eines zeitgemäßen Deutsch als Fremdsprache-Unterrichts und die Erarbeitung der Schwerpunktthemen für die mündlichen DSD-Prüfungen. Weißörtel konnte ihre Erfahrungen in den Bereichen Leseförderung und Arbeit mit und in Schulbibliotheken aus dem deutschen Schuldienst einbringen.

Eine von über 1000 Sprachdiplomschulen

Die Goethe-Schule in Burgas gehört zu den über 1000 Sprachdiplomschulen weltweit und den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 26.11.2013
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

PASCH-net und Social Media