Archiv 2013

Fünf Jahre PASCH in Ägypten


„PASCH ist eine Erfolgsgeschichte!“, so die einstimmige Meinung auf der feierlichen Veranstaltung zum fünfjährigen Jubiläum der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ in Ägypten.

Die Feier, die in den Räumen des deutschen Wissenschaftszentrums in Kairo stattfand, stand ganz im Zeichen der Vernetzung. Dr. Antje Thiersch, Fachberaterin und Schulkoordinatorin der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, sagt dazu: „ Mich freut sehr, dass Goethe-Institut und ZfA gemeinsam feiern und dass die Direktorinnen und Direktoren aller PASCH-Schulen zugesagt haben.“

Nach der Erneuerung der Memorandi of Understanding durch Frau Gabriele Becker, Regionalleiterin des Goethe-Instituts Nordafrika/ Nahost, eröffnete der deutsche Botschafter Michael Bock die Veranstaltung. Programmschwerpunkt an diesem Vormittag ist eine Podiumsdiskussion zu der Frage „Was müssen Schulabgänger können und wissen, um erfolgreich zu studieren?“ Geladen dazu sind Dr. Michael Harms, Leiter der DAAD-Außenstelle in Kairo, die Schuldirektorin Magda Abdel Moneim, Scheich Gaafar, Leiter des Schulwesens der Al-Azhar und Rolf Knieling vom Hessischen Kultusministerium.

Auch der nächste Programmpunkt verkörpert den Netzwerkgedanken von PASCH: Simone Jore, Regionalleiterin der PASCH-Initiative am Goethe-Institut Kairo, kündigt den Kinderchor der Deutschen Schule Futures El Rehab an: „Nicht nur wird die Deutsche Schule heute durch meine Kollegin Antje Thiersch als PASCH-Schule aufgenommen – Ahmed Moussa, der Chorleiter, engagiert sich auch sehr erfolgreich im PASCH-Chorprojekt des Goethe-Instituts.“ Dass diese Zusammenarbeit geglückt ist, zeigt sich daran, wie begeistert die PASCH-Plakette aus den Händen des Botschafters entgegengenommen. Begleitend führen der Chorleiter und die Schülerinnen und Schüler Beethovens „Ode an die Freude“ auf – auf Deutsch und Arabisch!

Um die Zusammenarbeit weiter zu unterstützen und auch die Leiterinnen und Leiter der Deutschabteilungen aktiv zu integrieren, werden in den kommenden zwei Tagen Workshops für Direktoren und Deutschleiter angeboten. Zentrale Themen sind hier gemeinsame Anknüpfungspunkte, die als Basis einer verstärkten Zusammenarbeit dienen können.

Die beiden Veranstalterinnen Antje Thiersch und Simone Jore zeigen sich von den Ergebnissen begeistert: „Natürlich gibt es große Unterschiede zwischen dem Direktor einer öffentlichen Schule in der ägyptischen Provinz und dem einer Privatschule in Kairo. Unser Ziel war es, beiden ihre Gemeinsamkeiten deutlich zu machen. Wir sind sicher, dass es uns gelungen ist, neue Impulse für die Kooperation der PASCH-Schulen untereinander zu geben.“

Datum: 11.11.2013
Quelle: Goethe-Institut Ägypten & Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media