Archiv 2013

FEDA: Deutsche Auslandsberufsschulen in Spanien erweitern Angebot


Die deutschen Berufsschulen, die in Madrid und Barcelona bisher unter dem Namen ASET die duale Berufsausbildung nach deutschem Modell angeboten haben, werden in Zukunft gemeinsam unter neuem Namen operieren.

Der neue Name FEDA German Business School geht einher mit einem erweiterten Angebot und ist die Antwort auf das wachsende Interesse für die deutsche duale Berufsausbildung in Spanien. Offiziell vorgestellt wurde der Start von FEDA (Formación Empresarial Dual Alemana) am 20. Juni in der Residenz des deutschen Botschafters in Madrid. Reinhard Silberberg, deutscher Botschafter in Spanien, Bernhard Iber, Präsident der FEDA in Madrid, Dirk Mirovsky, Präsident der FEDA in Barcelona, und Rosa María García, Präsidentin von Siemens S. A., präsentierten den neuen Namen des Ausbildungszentrums und die damit verbundenen Veränderungen. Unter den Gästen: deutsche und spanische Unternehmer, Vertreter des spanischen Ministeriums für Erziehung sowie Pressevertreter.

Neuer spanischer Zweig


Ziel ist es, die duale Berufsausbildung beziehungsweise das von beiden Schulen angebotene berufsorientierte Studium noch sichtbarer, effizienter, breiter und besser zu machen. Zu den Änderungen gehört auch ein neuer spanische Zweig an der Auslandsberufsschule in Madrid: In Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen wie Aldi, Lidl und Media Markt werden – wie bereits an der Auslandsberufsschule Barcelona – die Ausbildungsgänge Verkäufer/in im Einzelhandel und Industriekauffrau/-mann ab Herbst auf Spanisch angeboten. Parallel zur dualen kaufmännischen Ausbildung lernen die Jugendlichen Deutsch und absolvieren am Ende des zweiten Ausbildungsjahres das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe I.

FEDA Madrid und Barcelona sind von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen geförderte deutsche Auslandsberufsschulen. Seit 30 Jahren bieten sie zusammen mit der Deutschen Auslandshandelskammer und in Spanien ansässigen multinationalen Unternehmen eine deutsche duale Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau oder Kaufmann/-frau für Logistik- und Speditionsdienstleistungen an.

Datum: 26.06.2013
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media