Archiv 2013

PASCH-Plakette für die Mahidol-Wittayanusorn-Schule


Die bekannteste Sekundarschule mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in Thailand ist nun offiziell die zehnte vom Goethe-Institut betreute PASCH-Schule des Landes.

Botschafter Rolf Schulze und Dr. Hans-Dieter Dräxler, Sprachabteilungsleiter des Goethe-Instituts Thailand, übergaben Schulleiterin Dr. Yuvadee Nakapadungrat am 24. Mai 2013 im Auditorium der Schule die PASCH-Plakette.

Die Mahidol-Wittayanusorn-Schule wurde 1990 mit dem Ziel gegründet, besonders begabte Schülerinnen und Schüler in Mathematik und Naturwissenschaften zu fördern. Um dies zu erreichen, wurde die Schule im Jahr 2000 zu einer autonomen öffentlichen Einrichtung umgewandelt. Dies erlaubte der Mahidol-Wittayanusorn-Schule, ein eigenes Curriculum in Mathematik und Naturwissenschaften zu erarbeiten, das über den nationalen Lehrplan hinausgeht. Dadurch hat die Schule im ganzen Land eine große Strahlkraft entwickelt – auf die 250 Plätze, die die Schule für jeden Jahrgang zur Verfügung stellt, haben sich im letzten Jahr über 20.000 Schüler beworben. Bei internationalen Mathematik- und Naturwissenschafts-Olympiaden erringen Schülerinnen und Schüler der Mahidol-Wittayanusorn-Schule regelmäßig Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen.


In Deutschland hat die Mahidol-Wittayanusorn-Schule schon seit mehreren Jahren Kontakte zu Gymnasien am Bodensee und im Ruhrgebiet. Diese Verbindung hat sich mit der Aufnahme der Schule ins PASCH-Netzwerk weiter verstärkt, wie Schulleiterin Dr. Yuvadee ausführt.

Den Kooperationsvertrag zwischen dem Goethe-Institut und der Mahidol-Wittayanusorn-Schule hatten die Schulleiterin und Dr. Norbert Spitz, Leiter des Goethe-Instituts Thailand, schon am 18. Januar 2013 im Rahmen der internationalen PASCH-Schulleiterkonferenz in Bangkok in Anwesenheit von Botschafter Schulze und der thailändischen Vize-Erziehungsministerin Dr. Puangpetch Chunlaied, unterzeichnet.

Datum: 27.05.2013
Quelle: Goethe-Institut Bangkok
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media