Archiv 2013

3. Théâtrallemand Vôtre am Goethe-Institut Paris


Die Tradition des kreativen Spiels mit der Sprache setzt sich für französische PASCH-Schulen fort: Zum dritten Mal kamen sie zu Théâtrallemand Vôtre am Goethe-Institut Paris zusammen.

Dort präsentierten sie deutschsprachige Stücke, die sie in den Monaten zuvor entwickelt und in Szene gesetzt hatten. Das Thema in diesem Jahr hieß „Unterwegs“. Die beteiligten 16-18-jährigen Schülerinnen und -Schüler kamen aus den PASCH-Lycées in Montpellier, Reims und Rennes, Poitiers und Lunéville. Einige von ihnen stehen kurz vor ihrem Schulabschluss, ihre Sprachkenntnisse reichen von B1 bis sogar C1 in den Abibac-Klassen.

Außer PASCH-Schulen nahmen diesmal aber auch drei Collèges aus Paris und Umgebung an Théâtrallemand Vôtre teil. Sie gehören zu den sogenannten Classes Bilangues – die Klassen lernen gleichzeitig Deutsch und Englisch – und wagten erste Schritte auf der Bühne, in beiden Sprachen kombiniert. Trotz anfänglichem Lampenfieber beim einen oder anderen waren die Szenen ein großer Erfolg, der sicher zum Weitermachen motiviert.

Solidarität und Respekt

Beide Gruppen profitierten voneinander: Während die PASCH-Gruppen mit viel Energie und Tempo und einer manchmal atemberaubenden Choreografie beeindruckten, punkteten die Jüngeren mit ihrer Kreativität und Phantasie. Nicht zuletzt die Solidarität und der Respekt zwischen den Schülergenerationen – hier die älteren Lycéens mit teilweise hohen Sprachniveau, dort die kleinen Collégiens, die meist zum ersten Mal auf einer Bühne standen – trugen zum Gelingen und zur guten Stimmung dieses Theatertreffens bei.

Zu den Zielen von Théâtrallemand Vôtre gehören die Motivierung von Schülern und Lehrkräften durch kreative Auseinandersetzung mit der Sprache, die Nutzung von Methoden der Theaterpädagogik für den Fremdsprachenunterricht und die Vernetzung der Beteiligten durch Begegnung und Austausch untereinander. Ergänzend zu den Aufführungen gab es daher auch Schüler-Workshops mit Theaterpädagoginnen und auch einen Workshop für die Lehrkräfte.

Zur offiziellen Eröffnung waren auch Vertreter der Deutschen Botschaft Paris und des Französischen Erziehungsministeriums gekommen. Bei Würstchen, Kartoffelsalat und Brezeln kam echte Festivalstimmung auf.

Datum: 18.04.2013
Quelle: Catharina Clemens, PASCH-Referentin Südwesteuropa, Goethe-Institut Paris

PASCH-net und Social Media