Archiv 2013

Dr. Norbert Lammert besucht erste PASCH-Schule im Oman


Am 26. März weihte Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert die erste PASCH-Schule im Sultanat Oman ein. In einer feierlichen Zeremonie wurde die Hail Al Awamer Girls’ High School in Muskat in das weltweite Netzwerk „Schulen: Partner der Zukunft“ aufgenommen.

Lammert betonte in seiner Rede die Wichtigkeit von PASCH-Schulen als „Instrument, um Jungen und Mädchen bereits im frühen Alter die Möglichkeit zu geben, die deutsche Sprache zu lernen. Ich bin auf meinen Reisen immer wieder begeistert, dass fast überall auf der Welt Deutsch gelernt wird.“

Der omanische Staatssekretär für Bildung Humood Al-Harty hob das große Interesse seines Landes an der deutschen Sprache hervor und sagte, dass die ersten Erfahrungen zeigten, wie groß die Nachfrage nach Deutsch sei.

Das Ereignis markiert den Höhepunkt einer Erfolgsgeschichte deutsch-omanischer Bemühungen, die deutsche Sprache an Sekundarschulen des Landes einzuführen. Seit 2010 kooperieren das Goethe-Institut und das omanische Bildungsministerium in einem beispielhaften Langzeitprojekt: Zehn omanische Lehrerinnen und Lehrer wurden in einer zweijährigen methodischen und sprachlichen Qualifizierungsmaßnahme zu Deutschlehrenden ausgebildet. 2013 wurde an vier ausgewählten Schulen im Großraum Muskat Deutsch als zweite Fremdsprache eingeführt.

Zwei dieser Schulen wurden als PASCH-Schulen nominiert und werden künftig das weltweite PASCH-Netzwerk ergänzen.

Lammert besuchte während des Programms den Deutschraum der Schule und nahm am Deutschunterricht teil. Die Schülerinnen zeigten ihre Deutschkenntnisse spielerisch. Lammert, der sich spontan am Ballspiel beteiligte, sagte zum Abschied, er hoffe auf ein Widersehen in Deutschland. Bereits im Sommer werden zwei Schülerinnen der neu eingeweihten
PASCH-Schule an einem Jugendkurs in Deutschland teilnehmen.

Datum: 27.03.2013
Quelle: Goethe-Institut Golf-Region

PASCH-net und Social Media