Archiv 2013

Kroatische DSD-Schüler schreiben in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung


Alltag, Politik, Literatur und das deutsch-kroatische Verhältnis: Im Rahmen des Projekts „Jugend schreibt“ entstanden am 18. Gymnasium Zagreb Reportagen für Leser der FAZ.

Eine junge Frau und ihre Erfahrungen im Krieg, die sie nach Flucht, Schulbildung und Beruf nahezu untrennbar mit Deutschland in Kontakt brachten. Ein berühmter Schriftsteller, der als Lehrer im Unterricht schon mal einschläft. Ein Staatspräsident, der Karriere als Komponist machte. Und ein stellvertretender Regierungschef, der Schüler zum Interview in seinem Büro unterm Weihnachtsbaum empfängt. Das sind nur vier Stationen im Rahmen eines Projekts mit der FAZ, in dem 24 Schülerinnen und Schüler aus dem DSD-Programm des 18. Gymnasiums Zagreb vom 1. Februar 2012 bis zum 31. Januar 2013 erfolgreich arbeiteten.

Das Highlight dabei waren die Schüler-Reportagen, die Leserinnen und Lesern der FAZ vielfältige Informationen aus Kroatien lieferten. Ob es dabei um Politik, Literatur oder Geschichte ging: Immer stand auch die Beziehung zu Deutschland im Fokus der Recherchen und Publikationen.

So erfuhren Schülerinnen und Schüler wie auch ihre Leserinnen und Leser im Interview von der großen Unterstützung, die Deutschland Kroatien bei der Vorbereitung auf den Beitritt zur EU bietet – und auch, dass die Initiative dazu allerdings entschieden von Kroatien ausging. Staatspräsident Josipović wies im Interview mit den Deutschlernenden darauf hin, dass Kroatien auch den EU-Beitritt seiner südlichen Nachbarn, besonders auch Serbiens, unterstützt. Denn nach dem Vorbild der deutsch-französischen Freundschaft könnten die Wirtschaftskontakte auch in der Balkan-Region Wohlstand, Annäherung und Aussöhnung bringen.

Insgesamt also ein Projekt, das nicht nur den Schülerinnen und Schülern neue, motivierende und nachhaltige Erfahrungen brachte, sondern FAZ-Leserinnen und Lesern weltweit interessante Ein- und Ausblicke in die Region.

Datum: 16.02.2013
Quelle: Dr. Gerald Hühner, Projektleiter
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media