Archiv 2013

Weihnachten auf Deutsch: PASCH-Jugendcamp 2012 in Jaipur


Die besten „Fit-in-Deutsch-1“- und „Fit-in-Deutsch-2“-Schülerinnen und Schüler aus der Region Delhi durften dieses Jahr ein ganz besonderes Weihnachtsfest verbringen.

Die besten „Fit-in-Deutsch-1“- und „Fit-in-Deutsch-2“-Schülerinnen und Schüler aus der Region Delhi durften dieses Jahr ein ganz besonderes Weihnachtsfest verbringen. Vom 24. bis zum 28. Dezember 2012 begaben sich die rund 40 Deutschlernenden mit drei Lehrkräften und vier Mitgliedern des Goethe-Instituts Max Mueller Bhavan New Delhi für ein PASCH-Jugendcamp in die Springdales School Jaipur nach Rajasthan.

Jeden Tag pünktlich um 6 Uhr 30 begann der Morgensport, bevor es, nach ausgiebigem Frühstück gut gestärkt, ins Deutschklassenzimmer ging. Dort wurden nicht nur unregelmäßige Partizipien und die Namen der deutschen Bundesländer mit Landeshauptstädten eingeübt, sondern vor allem auch auf viel Konversation in deutscher Sprache geachtet. Denn Englisch und Hindi waren zumindest im Unterricht strengstens verboten.

Camp-Zeitungen auf Deutsch

An zwei Nachmittagen stand ein Kreativ-Workshop auf dem Programm, in dem die Schüler in kleinen Gruppen Camp-Zeitungen auf Deutsch entwarfen. Von Artikeln über ihre Lieblingsaktivitäten im Camp über deutsches Brauchtum an bestimmten Feiertagen bis hin zu Interviews mit den Organisatoren vom Goethe-Institut ließen sich die Schüler viel einfallen, um die interessanteste Zeitung zu kreieren; denn die beste Gruppe erhielt am Ende englisch-deutsche Wörterbücher als Preis. Bei einem Filmabend verfolgten die Schüler gespannt ein deutsches Märchen und diskutierten sodann die besten Szenen mit den Lehrkräften.

Da das Camp aber ebenso als Belohnung für die herausragenden Deutsch-Leistungen der Schüler gedacht war, kamen auch Sightseeing und Ausflüge nicht zu kurz. So gab es am 25. Dezember ein Weihnachts-Dinner in Kalwar Castle und für einen ganzen Tag konnten die Jugendlichen Jaipur mit Hawa Mahal und City Palace sowie das Amber Fort erkunden – ein Highlight für viele Schülerinnen und Schüler. Auch bekamen die Jugendlichen eine Führung durch eine Papierfabrik, und im Resort Choki Dhani konnten sie auf Elefanten reiten oder selbst töpfern.

Sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrkräfte und Organisatoren waren begeistert von der tollen Stimmung in der Springdales School Jaipur. Und Deutsch war während der fünf Tage ständig präsent – nicht nur im Unterricht und in den Workshops, sondern auch während der Zugfahrt nach Jaipur oder beim Frühsport.

Zwei Schülerstimmen zum Camp:

Amogh Goyal, 13 Jahre, Amity International School Mayur Vihar:

„Alles, wirklich alles, war sehr toll. Ich mochte, dass der Tagesablauf so gut geplant war: erst Sport, dann Frühstück, dann Unterricht und manchmal noch ein Ausflug. Ich habe jetzt auch Freunde in anderen Schulen in Delhi. Und die Springdales School, in der wir untergebracht waren, war auch super. Alle haben sich sehr um uns gekümmert.“

Kompal Bansal, 15 Jahre, Kulachi Hansraj School:

„Ich wollte alles über das deutsche Weihnachtsfest wissen. Dass die Deutschen schon am 24. abends feiern und auch die Erwachsenen Geschenke bekommen, war mir neu. Am Camp fand ich besonders gut, dass wir gar nicht gemerkt haben, dass man deutsche Grammatik und Vokabeln lernt. Das ist viel besser, als zu Hause am Schreibtisch zu sitzen. Und das Abendessen in Choki Dhani war auch sehr lustig: so viel Essen!“

Datum: 04.01.2013
Quelle: Goethe-Institut Max Mueller Bhavan New Delhi

PASCH-net und Social Media