Archiv 2012

Schülerbesuch am Palić See


Im Rahmen eines vom Goethe Institut Belgrad initiierten Umweltschutzprojekts besuchten PASCH-Schülerinnen und Schüler aus Pančevo, Novi Sad, Belgrad und Subotica die größte und modernste serbische Kläranlage am Palić See.

Bedingt durch den starken Anstieg der Einwohnerzahl der Stadt Subotica, hat in den letzten Jahrzehnten auch der anthropogene Einfluss auf die Wasserqualität des Palić-Sees extrem zugenommen. Um dem Trend der zunehmenden Verschmutzung des Sees entgegenzuwirken, wurde schließlich im Mai 2009 mit internationaler Hilfe die neue Kläranlage der Stadt Subotica in Betrieb genommen, welche heute als die modernste Kläranlage Serbiens gilt. Um sich der Bedeutung von Umweltschutz bewusst zu werden, erhielten die serbischen PASCH-Schülerinnen und -Schüler eine Führung durch die Kläranlage und konnten selbst erfahren, dass das Erreichen von natürlichen Bedingungen noch in weiter Ferne liegt – beispielsweise als sie mit Hilfe einer Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes der Stadt Subotica Wasserproben des Sees untersuchten.


Außerdem wurde den PASCH-Schülerinnen und -Schülern klar, wie sehr die Umweltprobleme an den Seen im Kontrast zu den Zielen der lokalen Politiker stehen, die den Palić See zu einem der attraktivsten touristischen Ziele des Landes entwickeln möchten. „Der Palić-See ist sehr sehenswert“ findet auch eine PASCH-Schülerin. Ein anderer Schüler fügt hinzu: „Das stimmt, aber noch wichtiger ist, wie lehrreich dieser Besuch für uns ist.“ Am Ende des mit Unterstützung der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) durchgeführten Besuchs scheint sich die Gruppe der PASCH-Schülerinnen und Schüler einig zu sein, dass sie in Zukunft alle gemeinsam arbeiten müssen, um den Umweltproblemen am See endlich ein Ende zu setzen.

Datum: 21.12.2012
Quelle: Jakob Konrath, Goethe-Institut Belgrad

PASCH-net und Social Media