Archiv 2012

Sportspiele der Deutschen Schulen in Kolumbien


Vom 2. bis 11. November fanden an der Deutschen Schule Cali die XVII. Nationalen Sportspiele der Deutschen Schulen in Kolumbien statt.

Seit 1979 treffen sich die vier Deutschen Schulen in Kolumbien regelmäßig zu diesen Sportspielen und wechseln alle zwei Jahre den Austragungsort.

96 jugendliche Sportlerinnen und Sportler aus Barranquilla, Bogotá und Medellin reisten in den Südwesten Kolumbiens, um ihr sportliches Können mit den 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der gastgebenden Schule Cali in den Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Volleyball und Basketball zu messen. Interessierte in aller Welt konnten die Wettkämpfe live im Internet verfolgen, reibungslos organisiert von der Computerabteilung der ausrichtenden Schule.


„Wir sind sehr glücklich, dass die Organisation der Sportspiele an unserer Schule in Cali perfekt funktioniert hat. Das Publikum und die Stimmung während der vergangenen Woche waren einfach unglaublich, ein tolles Ambiente des Miteinanders zwischen den vier teilnehmenden Schulen konnte man überall sehen und fühlen. Alle Delegationen kamen sportlich sehr gut vorbereitet zu uns und wir haben Wettkämpfe auf einem sehr hohen Niveau gesehen“, so fasste Sandra Ospitia, Sportkoordinatorin der Deutschen Schule Cali, ihren Gesamteindruck nach Beendigung der Wettkämpfe zusammen.

Freundschaft ist das schönste

Sportlichen Ehrgeiz, großartige Leistungen und Fairness bekamen die vielen Zuschauer in der Tat auf den schuleigenen Wettkampfstätten geboten. Zwischen den Einzelwettkämpfen erlebte man ein ausgesprochen freundschaftliches Miteinander zwischen den jungen Sportlern. „Es ist meine erste Teilnahme an Nationalen Sportspielen. Ich fühle mich super wohl, meine Gastfamilie behandelt mich wie einen eigenen Sohn. Unsere Betreuerinnen in der Schule haben alles perfekt organisiert. Das schönste in Cali ist die Freundschaft zwischen uns allen“, kommentierte Christian Madero, Schüler der Deutschen Schule Barranquilla.


Höhepunkt waren aber nicht nur die Sportwettkämpfe, sondern auch der kulturelle Abend: „Unsere Schule beeindruckte alle Gäste durch ihre Salsa-Schulband und die gelungene Choreografie der Veranstaltung, die die Lebensfreude und Mentalität der Menschen in dieser kolumbianischen Region gut charakterisierte“, freute sich der Schulleiter der Deutschen Schule Cali, Andreas Irle.

Gemeinsam für das Gelingen

Zum Schluss dieser großartigen Woche spielte das Gesamtergebnis auch kaum noch eine Rolle, das die gastgebende Schule Cali vor Medellin, Bogotá und Barranquilla für sich entscheiden konnte. In der Abschlussveranstaltung gratulierte Schulleiter Irle allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Sportwettkämpfe beigetragen haben.

2014 finden die XVIII. Nationalen Sportspiele an der Deutschen Schule in Bogotá statt. Die Vorbereitungen laufen an den vier Deutschen Schulen in Kolumbien bereits bald wieder an.

Die vier Deutschen Schulen in Cali, Medellin, Bogotá und Barranquilla gehören zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 13.11.2012
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)/Deutsche Schule Cali
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media