Archiv 2012

Zukunftsausstellung „Post-Oil City“ besser als Schulbuch


Der diesjährige Tag der Deutschen Einheit wurde im Ungarndeutschen Bildungszentrum in Baja ganz besonders gefeiert: Neben der Erinnerung an die historischen Ereignisse wurde die Ausstellung „Post-Oil City“ eröffnet.

Das Ungarndeutsche Bildungszentrum (UBZ), das zu den über 140 Deutschen Auslandsschulen in aller Welt gehört, hat schon immer großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Da kam die Ausstellung „Post-Oil City“ gerade richtig, da die Schülerinnen und Schüler in den großformatigen Exponaten die Fortsetzung der teilweise schon im Unterricht behandelten Inhalte fanden. Die Ausstellung verdeutlicht dabei eindringlich, dass der Klimawandel, die Endlichkeit fossiler Energien sowie die Finanz- und Systemkrise neue Stadtplanungen zu Versuchslaboren für ökologische und gesellschaftliche Veränderungen werden lassen.


Stadt der Zukunft

In Ruhe konnten sich die Schülerinnen und Schüler in Einzelheiten zu umwelt- und zukunftspolitischen Fragestellungen vertiefen. Die zusammenfassenden Schautafeln und auch die architektonischen Lösungsideen stießen auf großes Interesse. „Auch Schüler, die erst jetzt durch die Ausstellung mit dem Thema Stadt der Zukunft konfrontiert werden, können dadurch viel intensiver für das Thema gewonnen werden. Durch die visualisierten Materialien verstehen sie die wichtigen Zusammenhänge schneller und einfacher als aus dem Schulbuch“, erklärt Schulleiter Helmut Seiler.


Auch fächerübergreifende Zusammenarbeit ermöglichen die zweisprachigen Lese- und Hörtexte, da die Inhalte sowohl in den Deutsch-, als auch in den Englischstunden sowie im deutschsprachigen Erdkunde- oder Geschichtsunterricht aufgenommen werden können. „Es ist eine einmalige Möglichkeit, in der Stadt Baja so eine quer durch Osteuropa reisende Ausstellung besichtigen zu können“, freut sich Seiler. „Deshalb hoffen wir auch auf den Besuch der Sprachdiplom-Klassen aus den städtischen Schulen.“

Besichtigung an Schultagen

Die Ausstellung kann noch bis zum 24. Oktober 2012 an Schultagen in der Zeit von 8 Uhr bis17 Uhr im Ungarndeutschen Bildungszentrum in Baja, Duna utca 33, besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Anschließend wird sie ab dem 7. Oktober an der Deutschen Internationalen Schule Zagreb in Kroatien gezeigt. Zuvor wurde sie am Varosmajor-Gymnasium in Budapest der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Ungarndeutsche Bildungszentrum Baja gehört zu den mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 02.11.2012
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media