Archiv 2012

Abgeordnete drücken die Schulbank


Eine Delegation des Unterausschusses „Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik“ des Deutschen Bundestages stattete der Internationalen Deutschen Schule Paris am 10. Oktober 2012 einen offiziellen Besuch ab.

Der Vorsitzende des Unterausschusses, MdB Dr. Peter Gauweiler, zeigte sich von den Schülerinnen und Schülern und der attraktiven Lage der Schule beeindruckt. In Begleitung der Abgeordneten Prof. Monika Grütters, Günter Gloser und Dr. Lukrezia Jochimsen sprach er ausführlich mit dem Vorsitzenden des Schulvereins, Ulrich Ziche, der Schulleiterin Astrid Barbeau, ihrem Stellvertreter Uwe Brecher sowie den Vertretern des Schulelternbeirats.

Die Abgeordneten besichtigten den Kindergarten, die Grundschule sowie die weiterführenden Schulen. Dabei wurden sie von Schülerinnen und Schülern der zehnten Jahrgangsstufe über die Rahmendaten und die Geschichte der Internationalen Deutschen Schule Paris informiert, die 1958 im Zuge der deutsch-französischen Annäherung entstanden ist.


Durch Erzählungen über ihre eigenen schulischen Biographien konnten die Jugendlichen veranschaulichen, dass die Schule sich in eine international geprägte Bildungseinrichtung wandelt: Die Zahl der Schüler nicht-deutscher Herkunft steigt seit Jahren stark an und gibt der Internationalen Deutschen Schule Paris eine internationale Prägung. „Die Abgeordneten begrüßten insbesondere, dass die Zahl der französischen Schüler kontinuierlich steigt“, berichtet Schulleiterin Barbeau.

Globale Akteure von morgen

„Dank einer anspruchsvollen schulischen Ausbildung an der Internationalen Deutschen Schule Paris und dank ihrer wertvollen Erfahrungen in einem internationalen Kontext werden unsere Schülerinnen und Schüler zu globalen Akteuren von morgen, die es umfassend zu unterstützen gilt“, betonte Schulleiterin Barbeau. Sie zeigte sich hocherfreut über die seit Jahren kontinuierlich steigenden Schülerzahlen und dankte den Abgeordneten für ihr Interesse an der Schule.

Die Internationale Deutsche Schule Paris gehört zu den über 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 30.10.2012
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)/ Internationale Deutsche Schule Paris
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media