Archiv 2012

Besucherandrang auf der Deutschen Bildungsmesse in Ulan Bator


Auf der 5. Deutschen Bildungsmesse in der Mongolei herrschte großer Andrang. Höhepunkt der Veranstaltung war die Übergabe des Deutschen Sprachdiploms I (DSD I) an 34 Schülerinnen und Schüler.

Mit dem DSD I haben die Schülerinnen und Schüler den Sprachnachweis für den Besuch eines Studienkollegs in Deutschland erbracht. Der deutsche Botschafter in der Mongolei Dr. Peter Schaller und die mongolische Vize-Bildungsministerin B. Urgamaltsetseg überreichten die Diplome im Rahmen der offiziellen Eröffnung am 6. Oktober 2012.

Matthias Bückert, Fachberater der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) in der Mongolei, und Dr. Gabriele Nagy, Bundesprogrammlehrkraft, informierten an einem eigenen Messestand und in Plenumsvorträgen über die Arbeit der ZfA, die DSD-Schulen in der Mongolei und die Sprachdiplomprüfungen.


Alle mongolischen DSD-Schulen waren auf der Bildungsmesse vertreten, um sich mit ihren verschiedenen Profilen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ihre Schülerinnen und Schüler trugen mit kleinen Theaterstücken sowie musikalischen und tänzerischen Einlagen im Plenum zur Unterhaltung der Besucher bei.

Deutschland als Studienort beliebt

„Die hohe Besucherzahl bewies einmal mehr, dass Deutsch als Fremdsprache in der Mongolei einen festen Stand hat und Deutschland als Studienort höchstes Ansehen genießt“, so Fachberater Bückert. Veranstalter der Messe waren die Deutsche Botschaft in Ulan Bator, die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, der Deutsche Akademische Austauschdienst sowie das Goethe-Institut. Organisatorische Hilfe leistete der Alumni-Verein Mongolisch-Deutsche Brücke.

In der Mongolei fördert die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder vier Sprachdiplomschulen. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 18.10.2012
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)/ Svenja Huck

PASCH-net und Social Media