Archiv 2012

IHK-Wettbewerb 2012: Verantwortung für ein Stück Moldau


Gemeinsam Verantwortung für ein Stück Natur zu übernehmen, das ist das Ziel des Vltava-Moldau-Projekts. Das Projekt entstand im Rahmen des Wettbewerbs „Schüler bauen Brücken“ der Industrie- und Handelskammer (IHK).

Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Prag (DSP) und den Sprachdiplomschulen in der Tschechischen Republik beschäftigen sich fächerübergreifend mit Umwelt- und Naturschutz. Das Projekt gehört zu den zehn besten des IHK-Wettbewerbs 2011/2012.

Bereits seit vier Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichen Flussabschnitten der Moldau wissenschaftliche Untersuchungen vor. Sie sammeln Ergebnisse und präsentieren diese abschließend an einem „Moldau-Tag“. Dabei halten die Jugendlichen alle Vorträge auf Deutsch. „So lernen die beteiligten Schüler die deutsche Sprache in einem ganz neuen Kontext kennen. Naturwissenschaftliche Fachlehrer arbeiten dazu eng mit Deutschlehrern zusammen“, erläutert Projektleiterin Daniela Faude der DSP das pädagogische Konzept. Auch der deutsche Botschafter Detlef Lingemann lobte das Projekt: „Die Fähigkeit der tschechischen Schüler sich zu wissenschaftlichen Themen auf Deutsch zu äußern, ist beeindruckend.“

Beitrag zur Umwelterziehung

Fast nebenbei erlernen die jungen Naturforscher auch den Umgang mit modernen Medien und gestalten eine eigene zweisprachige Internetplattform zum Austausch mit den bis zu 30 beteiligten Schulen. Dies erfordert nicht nur bei den Schülern sondern auch bei den beteiligten Lehrerinnen und Lehrern starkes Engagement. Jährlich sind zwei projektbezogene Lehrerfortbildungen für Deutsch- und Fachlehrer vorgesehen, auf denen die Pädagogen neue Impulse für den fächerverbindenden und medienunterstützten Unterricht erhalten.


Im Jahr 2009 hat die Firma Bayer das Vltava-Moldau-Projekt in ihr Programm „Sience for a better life“ aufgenommen und unterstützt seitdem die DSP sachlich und finanziell. Im Fokus steht dabei, die Jugendlichen für ein naturwissenschaftliches Studium in Deutschland zu motivieren. „Dabei hilft unsere enge Kooperation mit deutschen Universitäten und insbesondere mit TU9, einem Zusammenschluss der führenden Technischen Universitäten. So konnten die Schülerinnen und Schüler aller teilnehmenden Schulen umfassend beraten werden, um ein naturwissenschaftlich-technisches Studium aufnehmen zu können“, erklärt Faude.

Kein Wunder, dass die Jury des IHK-Wettbewerbs „Schüler bauen weltweit Brücken“ das Vltava-Moldau-Projekt unter die besten zehn wählte. Mit dem auch durch den E.ON Energy Globe Award ausgezeichneten Projekt leistet die DSP einen wichtigen Beitrag zur Umwelterziehung sowie dem sachgerechten Umgang mit dem Internet.

Datum: 26.10.2012
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media