Archiv 2012

Filmfest in Pune: Deutsches Kino für indische Schüler


Sprache kann man an vielen Orten lernen. Ein Klassenzimmer ist nur eine Möglichkeit; eine andere ist ein Kinosaal. Das Goethe-Institut Pune hat das deutsche Kino für indische Schüler nach Pune gebracht.

Das Filmfest „GenNext 4.0“ fand vom 12. September 2012 bis zum 14.September 2012 statt und richtete sich an Schülerinnen und Schüler, die in Pune Deutsch lernen. Zur Eröffnung wurde der Film „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ gezeigt. Die Komödie war 2012 der erfolgreichste Film in den deutschen Kinos. Auch die Jugendlichen in Pune ließen sich begeistern und warteten in Schlangen vor dem NFAI (National Film Archive of India), wo die Filme gezeigt wurden.

Stargast Vibhawari Deshpande

Als Stargast wurde die indische Schauspielerin und Drehbuchautorin Vibhawari Deshpande begrüßt, die sich in einer Rede an die Jugendlichen wandte. Ihre Begeisterung für Theater und Schauspiel sei durch ein Stipendium geschürt worden, das ihr einen Aufenthalt am deutschen GRIPS-Theater in Berlin ermöglichte. Sie selbst spreche allerdings kein Deutsch und habe die Zeit in Deutschland daher nicht optimal nutzen können. Sie appellierte an die Schülerinnen und Schüler die Chancen zu nutzen, die das Erlernen einer neuen Sprache mit sich bringt: so finde man durch die Sprache einen Zugang zu einer neuen Welt und ihren Möglichkeiten. Film fördere dabei nicht nur das Sprachverständnis, sondern sei ebenso eine Möglichkeit, die Kultur und Lebenswelt des Herkunftlandes kennen zu lernen.


Filmfest als Ereignis

Für die Schülerinnen und Schüler waren die drei Festivaltage aber vor allem ein Ereignis. Ob bei den Jugendfilmen „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ und „Sommer“ oder dem Kinderfilm „Die Rote Zora“ – Die Kinder und Jugendlichen waren begeistert. Fast alle Schüler nahmen am Deutsch-Gewinnspiel teil: Die Preise wurden in den drei Tagen unter den 1000 Schülern vergeben. Zum Abschied gab es Buttons mit deutschen Wörtern und jeder hätte gerne den Button mit dem Wort „Liebe“ bekommen. Nicht nur das sprachliche Verständnis zeigt sich hier. Liebe, Freundschaft, Erwachsen werden – es sind die gleichen Themen, die Jugendliche beschäftigt, in Deutschland und in Indien.

Die Filme werden in den nächsten vier Monaten in zehn weiteren Städten in Indien und Sri Lanka Station machen, um dort Deutschschüler zu motivieren und zu unterhalten.

Datum: 20.09.2012
Quelle: Lisa Banert, Goethe-Institut Pune
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media