Archiv 2012

Deutsche Schule Lima feiert 60-jähriges Jubiläum


Das Jahr 2012 steht für die deutsch-peruanische Schulgemeinschaft in Lima ganz im Zeichen des 60. Geburtstages der Alexander-von-Humboldt Schule Lima.

Seit der Wiedereröffnung im Jahr 1952 findet an der Begegnungsschule ein intensiver Austausch zwischen der deutschen und peruanischen Kultur statt.

„25 bis 30 Schülerinnen und Schüler nehmen in jedem Jahr ein Studium in Deutschland auf. Diese jungen Menschen, von beiden Kulturen intensiv geprägt, sind wahrhafte Botschafter für Völkerverständigung und für die Freundschaft und Zusammenarbeit unserer beiden Länder“, bemerkte der Schulleiter Albrecht Schmidt zum feierlichen Festakt am 11. Juli. Seine peruanische Kollegin Gizela Landa ergänzte: „Die Humboldtschule ist 60 Jahre alt – aber ganz schön jung und aktiv geblieben!“

Beste Bedingungen zu Wasser und zu Lande

Aktiv ging es bereits am Vormittag zu, nachdem Joachim Schmillen, Botschafter der BRD, Angelika Krüger-Leißner, Mitglied des Deutschen Bundestages, Mario Fosca, Präsident des Schulvorstandes und Francisco Boza, Präsident des peruanischen Institutes für Sport, feierlich das Band durchtrennten und den neuen Sportkomplex für die Schülerschaft frei gaben. „Denn was hier entstanden ist, wurde direkt für euch gebaut. Damit ihr beste Bedingungen habt, um Sport zu treiben und um eure Bewegungsfähigkeit optimal zu entwickeln – und das zu Wasser und zu Lande.“ Mit diesen Worten eröffnete der Schulleiter den Einzug der Sportmannschaften der Humboldtschule.

Die Parade gliche dem Auftakt einer Olympiade, bemerkte Frau Krüger-Leißner, und stellte den modernen Sportplatz, das Schwimmbad und die Sporthalle als beispielhaft unter den Deutschen Auslandsschulen heraus: „Dies ist ein Paradestück, welches das Rüstzeug für eine ganzheitliche Erziehung bietet.“

Nach einer Bauzeit von 18 Monaten und weiteren vier Monaten der Fertigstellung, soll die Schulgemeinschaft ihr Geburtstagsgeschenk nun endlich erobern und nutzen können. Schließlich werden nicht nur sportliche Wünsche erfüllt, denn der Bau beherbergt außerdem einen Raum für die Nachmittagsbetreuung, eine Kantine und ein Parkhaus.

Die Alexander-von-Humboldt Schule in Lima gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

Datum: 01.08.2012
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media