Archiv 2012

Deutsch bringt Indonesier, Thailänder und Laoten zusammen


Einen Schüleraustausch haben die SMAN-15-Surabaya aus Indonesien und die Kaennakhorn-Withayalai-Schule gestartet. Vom 1. bis 9. Juli 2012 haben die indonesischen Schülerinnen und Schüler und sechs Lehrkräfte ihre Partner in Nordostthailand besucht.

Kennengelernt hatten sich die indonesische Deutschlehrerin Tri Harum und Wichien Khama, Deutschlehrer aus Thailand bei einer Lehrerfortbildung zu Großgruppendidaktik am Goethe-Institut in Bangkok. „Nach unserer Rückkehr hatten wir zunächst Kontakt über Facebook“, erzählt Tri Harum und Wichien Khama ergänzt: „Zuerst hatten wir nur gechattet ‚Hallo‘. Aber mit der Zeit hatten wir immer mehr geschrieben.“ So entstand die Idee, einen Schüleraustausch zu organisieren.

Die Schülerinnen und Schüler von der indonesischen Insel Java übernachteten bei einem thailändischen Schüler/einer Schülerin in der Familie und gingen mit ihren Gastgebern zur Schule. Auf jeden Fall natürlich in den Deutschunterricht. Die indonesischen Lehrkräfte konnten bei ihren thailändischen Kolleginnen und Kollegen hospitieren. „Die Ausstattung der Schule ist sehr gut“, bemerkte Tri Harum.

Einer der Höhepunkte des Aufenthalts war ein Tagesausflug in die laotische Hauptstadt Vientiane. Dort besuchten alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam eine Sekundarschule des thailändischen Nachbarlandes und die Germanistik-Studentinnen und -Studenten der National University of Laos zeigten den Gästen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ihrer Stadt – auf Deutsch natürlich.

Zusätzlich zu dieser Reise hatte Wichien Khama auch einen Deutschen Tag für die Gäste aus Java und anderen Schulen in Nordostthailand organisiert – mit Aktivitäten des thailändischen Deutschmobils vom Goethe-Institut und einem Kulturabend zum Abschluss.

Im Januar 2013 reisen die thailändischen Schülerinnen und Schüler zum Gegenbesuch nach Surabaya.

Datum: 25.07.2012
Quelle: Goethe-Institut Bangkok

PASCH-net und Social Media