Archiv 2012

Hotelfachschule Pula auf PASCH-Konferenz in der Türkei


Im türkischen Izmir fand vom 30. Juni bis zum 2. Juli 2012 eine internationale PASCH-Konferenz für die vom Goethe-Institut betreuten PASCH-Schulen in Südosteuropa statt.

An der Konferenz nahmen Vertreter der Goethe-Institute und PASCH-Lehrkräfte aus Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, der EJR Mazedonien, Kroatien, dem Kosovo, Rumänien Serbien und der Türkei teil, die verschiedenste Aktivitäten im Rahmen der PASCH-Initiative durchführen.

Ursula Kreher, Leiterin der Sprachabteilung am Goethe-Institut Zagreb und Ralf Klötzke, Experte für Unterricht am Goethe-Institut Zagreb, bildeten zusammen mit den beiden Deutschlehrerinnen Lidija Benkovic vom Gymnasium in Virovitica und Marina Bojanić von der Schule für Tourismus, Gastgewerbe und Handel aus Pula die kroatische Delegation.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz und die Vertreterinnen aus der Zentrale des Goethe-Instituts in München hatten so die Gelegenheit, sich direkt einen Überblick über die in den Ländern Südosteuropas durchgeführten PASCH-Projekte zu verschaffen.

Projekte an kroatischen PASCH-Schulen

Marina Bojanić, die PASCH-Schulkoordinatorin aus Pula, präsentierte den Konferenzteilnehmern die Projekte Förderung von Deutsch als Fremdsprache, die sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Vesna Pavletic in den letzten drei Jahren erfolgreich in der Region realisieren konnte.

Dort haben Schülerinnen und Schüler der Schule für Tourismus, Gastgewerbe und Handel beispielsweise anlässlich des Europatags einen Informationsstand für deutschsprachige Touristen gegründet, an dem sie seither kontinuierlich Urlauber informieren und beraten. So können sie ihre Sprachkenntnisse im Gespräch mit Muttersprachlern erproben und ihre interkulturellen Kompetenzen weiterentwickeln.

Treffi von Goethe, das berühmte Maskottchen der Hotelfachschule in Pula, reiste in Begleitung der Deutschlehrerin Bojanić dieses Mal auf den asiatischen Kontinent, um zahlreichen Deutschlehrkräften wertvolle Anregungen für zukünftige Projekte zu geben.

Im nächsten Jahr widmen sich die Schulen in der Region Südwesteuropa dem Thema „Europa in Bewegung“. Über internationale Theater-, Musik-, Tanz- und Umweltprojekte soll die weitere Vernetzung der jungen Generation, die alle die Liebe zur deutschen Sprache und Kultur verbindet, gefördert werden.

„Es war wirklich beeindruckend zu sehen und zu erleben, was in den letzten drei Jahren alles in den Ländern Südosteuropas entwickelt wurde und auf welch enorme Resonanz die PASCH-Initiative an den örtlichen Schulen gestoßen ist. Wir haben viele wertvolle Anregungen für unser zukünftiges Engagement im Projekt erhalten“, so Marina Bojanić.

Datum: 18.07.2012
Quelle: PASCH-Team Pula, Hotelfachschule Pula (Kroatien)

PASCH-net und Social Media