Archiv 2012

PASCH-Jugendcamp in Indien


Drei Flüsse finden ihren Weg nach Munnar, einer malerischen Stadt im indischen Bundesstaat Kerala. In diesem Sommer jedoch brachte die Stadt auch 71 Schüler und 9 Lehrer aus Delhi, Kolkata, Mumbai und Karachi (Pakistan) zusammen.

Vom 17. bis 23. Juni 2012 fand dort ein Deutschsommercamp statt, das vom Goethe-Institut Max Mueller Bhavan Neu-Delhi organisiert wurde. Das angenehme Wetter in Munnar war eine willkommene Abwechslung zu der drückenden Hitze in den indischen Metropolen und ermöglichte optimale Bedingungen für die Durchführung des Deutschunterrichts. Die Schüler lernten fleißig und konnten ihre neu erworbenen Sprachfähigkeiten auch sofort im Austausch mit den anderen Schülern anwenden. Darüber hinaus wurden den Jugendlichen viele weitere Aktivitäten angeboten wie zum Beispiel Kochen, Malen, Schauspielern, Sport, Lagerfeuer, Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten und sogar eine Schatzsuche. Auch dabei konnten die Schüler ihre Deutschkenntnisse aktiv ausprobieren und nutzen. Die Schüler kehrten mit wundervollen Erfahrungen und erweiterten Sprachkenntnissen zurück in ihre Heimatstädte.

Schülerinnen und Schüler über das Camp:

„Das PASCH-Jugendcamp in Munnar – eine unvergessliche, unglaubliche Erfahrung!“

Es gibt keine Worte für die Reise, die ich gemacht habe. Das Jugendcamp war toll, prima, ausgezeichnet – und auch diese Wörter sind nicht genug. Die Woche, die ich in Munnar verbracht habe, war die beste Woche meines Lebens.
Im Camp habe ich viele Schüler aus vielen Städten getroffen – Mumbai, Trivandrum, Kolkata und auch Schüler aus Pakistan waren da. Es hat mir Freude gemacht, Leute kennenzulernen, die ebenfalls Deutsch lieben.
Wir hatten oft ,,Deutschunterricht“ und ,,Workshops“, wo wir in Gruppen gearbeitet haben. Dadurch habe ich viel gelernt und es hat dazu beigetragen, meine Sprachkenntnisse in Deutsch zu verbessern. An einem Tag haben wir köstliche deutsche Gerichte gekocht, z.B. Apfelmarmelade und Milchreis. Das Erlebnis war hervorragend!! Bei solchen Aktivitäten haben wir viel über die Kultur Deutschlands gelernt. Auch einige interessante deutsche Filme sind uns gezeigt worden. Ich mag solche Aktivitäten, denn sie sind interessant und auch hilfreich für uns Schüler.
Morgens sind wir jeden Tag spazieren gegangen. Wir waren auch in einem Blumengarten. Am 19. Juni sind wir zur Bergstation gefahren. Die Sicht war atemberaubend. Überall sieht man hohe Berge, schöne, grüne Wiesen, dichte Wälder, Wasserfälle – das war unglaublich schön! Der schöne Eravikulam Tierschutzpark, den Lakkam Wasserfall und den Athirapilly Wasserfall haben wir auch besichtigt. Alles war sehenswert und ich habe es total genossen!
Durch dieses Jugendcamp habe ich mich mit vielen interessanten Personen angefreundet, und ich werde im Kontakt mit ihnen bleiben.
Ich möchte mich bei den tollen Lehrerinnen bedanken, d.h., Frau Manveen Anand, Frau Jagriti Juneja, Frau Pratibha Bharti, Frau Sakshi Arora, Frau Kanika Anand und Frau Deepti Dua. Sie waren sehr verständnisvoll, nett und energisch. Ich habe mit ihnen viel gesprochen, und meine Sprechfähigkeiten auf Deutsch verbessert. Die Praktikanten, d.h., Herr Abinaswar Das und Herr Rohan Katyal waren auch sehr freundlich und hilfsbereit. Noch einmal, vielen Dank an das Goethe-Institut für die Organisation dieses Jugendcamps für Schüler!
Man hat Munnar zu Recht ,,Himmel auf der Erde“ genannt!! Ich hoffe, dass ich in der Zukunft nochmal an einem solchen Jugendcamp teilnehmen kann!

Madhavi Roy
Kulachi Hansraj Model School, New Delhi

Die Zeit, die ich in Munnar verbrachte, war sehr schön. Ich habe viele neue deutsche Wörter gelernt, vieles über Deutschland gelernt und viele neue Leute aus verschiedenen Kulturen kennengelernt. Der Deutschunterricht war nicht wie normaler Unterricht. Hier haben wir auch im Unterricht viel Spaβ gehabt und durch Aktivitäten und Spiele gelernt.
Die Workshops waren auch toll. Kochen, Malen und Theater machten uns viel Spaβ. Die Schatzsuche hat mir sehr gefallen. Obwohl wir nicht gewonnen haben, fand ich es interessant.
Munnar ist ein sehr schöner und grüner Ort. Es gibt viele natürliche Sehenswürdigkeiten wie Wasserfälle, Teegärten usw. Das Wetter ist auch sehr angenehm. Es hat viel geregnet, aber mir hat das gefallen.
Wir haben viele Ausflüge in Munnar gemacht. Zum Beispiel haben wir das Teemuseum gesehen und gelernt, wie man Tee produziert.
Der letzte Abend war der Kulturabend. Da haben wir Lieder gesungen, getanzt und ich habe auch Gitarre gespielt. Wir hatten auch DJ Nights, ein Quiz und viele andere Aktivitäten.
Insgesamt war das eine tolle Reise. Ich möchte dem Goethe-Institut für diese wundervolle Gelegenheit danken. Diese Erfahrung werde ich nie vergessen.

Meghna Sreedhar
Ahlcon International School, New Delhi

Datum: 09.07.2012
Quelle: Goethe-Institut Max Mueller Bhavan Neu-Delhi

PASCH-net und Social Media