Archiv 2012

Berufsbildungsmesse EduAlemania an der Deutschen Schule Villa Ballester


Bereits zum wiederholten Male fand am 13. Juni am Berufsbildungszentrum (BBZ) der Deutschen Schule Villa Ballester, Buenos Aires, die Berufsbildungs- und Studienmesse EduAlemania statt.

Auch dieses Mal konnten sich mehr als 500 Schülerinnen und Schüler Deutscher Schulen in Argentinien, Uruguay und Paraguay unter Begleitung ihrer Lehrkräfte vor Ort ausführlich über Studien- und Berufsmöglichkeiten informieren. „Die Messe war ein voller Erfolg, insbesondere hervorgerufen durch eine enge Kooperation unterschiedlicher Kultur- und Bildungseinrichtungen in Argentinien, allen voran die Deutsche Botschaft Buenos Aires, der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Auslandshandelskammer (AHK) in Buenos Aires“, freut sich Agaton Nachtigall, Leiter des BBZ.

Tatkräftiges Engagement

Neben der Deutschen Schule Villa Ballester und dem BBZ engagierten sich auch die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), das Lehrerbildungsinstitut Lenguas Vivas sowie die Studien- und Berufsberater der Deutschen Auslandsschulen in Buenos Aires.


Die Auszubildenden des BBZ informierten an 20 Firmenständen über das Duale System und stellten sich den vielen Fragen der interessierten Schülerinnen und Schülern zur ihrer Ausbildung, ihren Unternehmen und ihren Erfahrungen im Arbeitsalltag. Dass in Argentinien neben den Berufsabschlüssen als Industriekaufmann, Kaufmann für Groß- und Außenhandel oder Kaufmann für Bürokommunikation auch der des Mechatronikers erlernt werden kann, präsentierten die Vertreter der benachbarten Hölters Schule. Auch das Goethe-Institut, die Deutsche Botschaft, der DAAD, die Hochschule Furtwangen, die European Fashion Academy und die argentinische Universität USAL stellten ihr vielfältiges Studien- bzw. Berufsangebot vor.

Live-Schaltung dank Videokonferenzsystem

Das vom BBZ im Jahr 2011 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Auswärtigen Amtes prämierte Videokonferenzsystem konnte zum ersten Mal umfassend eingesetzt und einem größeren Personenkreis vorgestellt werden. Insgesamt fünf Vorträge wurden während der Messe angeboten und vom BBZ aus an interessierte Schulen in Bariloche, Montecarlo, Córdoba und Mar del Plata übertragen. Auch eine Liveschaltung von Berlin nach Buenos Aires konnte realisiert werden. Hier stellten internationale Studierende das Absolventennetzwerk „TU9 DANA Deutsche Auslandsschulen“ vor.

Parallel zur Messe gab es zahlreiche weitere Veranstaltungen von Unternehmen, deutschen Institutionen, Universitätsvertretern und Studienberatern, bei denen sich die Schülerinnen und Schüler über berufliche Themen sowie ein Studium in Deutschland ausführlich informieren konnten. Abgerundet wurde die EduAlemania durch die Gelegenheit zu Kooperationsgesprächen zwischen den Deutschen Schulen in Argentinien und den Vertretern von Hochschulen.

Datum: 27.06.2012
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media