Archiv 2012

IHK-Wettbewerb: Sonderpreis für die Deutsche Schule Bogotá


„Schüler bauen weltweit Brücken“ lautet das Motto des Auslandsschulwettbewerbs des deutschen Industrie – und Handelkammertages (DIHK).

Die Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Bogotá konnten sich am 6. Juni über einen Sonderpreis freuen. Die drei Preisträger der diesjährigen Wettbewerbsrunde wurden bereits im Mai in Berlin durch Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler ausgezeichnet. Thomas Voigt, Hauptgeschäftsführer der Auslandshandelskammer (AHK) Kolumbien, übergab den Sonderpreis an die Deutsche Schule Bogotá „Colegio Andino“. Neben den am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse und ihren Lehrkräften freuten sich die Schulleiterin Sabina Fahnenbruck, der Leiter der Oberstufe Stephan Woelbert, die Eltern sowie die Vertreterin der Botschaft, Dr. Barbara May über die Auszeichnung. Der Sonderpreis ist mit 10.000,- € dotiert. Der Vorsitzende des Schulvorstands, Alexander von Bila, und die Schulleiterin, Sabina Fahnenbruck nahmen den Preis entgegen. Die stolzen Schüler und ihr Deutschlehrer Christian Scheele stellten ihr „Konzept zur audio-visuellen Interpretation lyrischer Texte“, mit dem sie den gewonnen hatten, vor.


Mit diesem Projekt möchte die Schule das Interesse der Jugendlichen an der Auseinandersetzung mit sprachlich verdichteten deutschen Texten fördern. Am Projektbeginn standen kreative Übungen: Die Schüler ordneten verschiedenen Texten Bilder zu, die sie in Form von Plakaten visualisierten. Bei der Herstellung der audio-visuellen Produkte konnten die Schülerinnen und Schüler ihre jeweiligen Fähigkeiten und Fertigkeiten, sprachlich, musisch, künstlerisch, IT-technisch etc. einbringen.

Fächerverbindender Unterricht

Der hierzu notwendige zeitliche, technische und fachliche Aufwand bot der DS Bogotá eine Möglichkeit zum fächerverbindenden Unterricht, einem zentralen Ziel der Schulentwicklung. „Die verwendeten Texte entstammen dem Expressionismus, der in der historisch-kulturellen Entwicklung Deutschlands mit seinen bildhaften lyrischen Darstellungen eine geeignete Form des sprachlichen Ausdrucks für die Spracharbeit an einer Deutschen Auslandsschule ist, “wie es in der Projektbeschreibung heißt.

Voigt wies in seiner Ansprache darauf hin, dass der DIHK den Wettbewerb bereits zum dritten Mal erfolgreich mit 41 teilnehmenden Deutschen Auslandsschulen ausrichtet. Bislang fand er alle zwei Jahre statt. Mehr über das Projekt der Deutschen Schule Bogotá erfahren Sie hier: http://www.colegioandino.edu.co/ale

Die Deutsche Schule Bogotá gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 14.06.2012
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

PASCH-net und Social Media