Archiv 2012

2012 Community Energy Champions – roter Teppich für Schüler der GISSV


Die German International School of Silicon Valley (GISSV) hat am diesjährigen 7. Greenlight Earth Day Film Festival in Palo Alto äußerst erfolgreich teilgenommen.

Koordiniert vom Media Center, wurde der internationale Earth Day (Tag der Erde) mit Schülerfilmen zu Umweltthemen gefeiert. Schüler der Elementary, Middle und High School aus der näheren Umgebung von Palo Alto hatten die Möglichkeit, sich mit Natur und Umweltschutz vertieft auseinanderzusetzen und anhand selbst gedrehter Filme aufzuzeigen, wie die Umwelt durch einzelne Aktionen geschützt werden kann.

Von insgesamt 63 eingereichten Filmbeiträgen, kamen sechs Filmteams der Elementary und Middle School der GISSV in die Finalrunde der besten Sechzehn. Der Ort der Preisverleihung war das Cubberley Theatre in Palo Alto.

Die Gewinnergruppen der einzelnen Kategorien sind:

  • 1. Platz in der Kategorie Elementary School:
    Greenlight POWER – Emetis Assar, Clara Fugmann, Serena Fux, Karen Ramos-Martin der Klasse 3A (I. Magiera)
  • 1. Platz in der Kategorie Middle School:
    How To Be Green – Jannik Moeller, Johannes Neubrand, Pavel Tritchkov der 6. Klasse (S. Genz)
  • Gewinner des Community Energy Awards (Sonderpreis):
    Living the Green Life – Emilia und Maximilian Rossmann aus der 5. Klasse (A. Korb) und der 7. Klasse (J. Fiegler)

Die Filme der GISSV werden zusammen mit den anderen preisgekrönten Filmen in allen Schulen des Santa Clara Schulbezirks als Unterrichtsmaterial verteilt werden, sodass die Filme unserer Schülerinnen und Schüler "die Hausaufgaben für viele andere werden" (Zitat einer der Moderatoren der Filmverleihung im Cubberly Theater Palo Alto).

Ein großes Dankeschön an Ina Spreen, die den Wettbewerb an die Schule gebracht hat und vielen Dank an Frau Magiera und die Eltern für die Unterstützung der talentierten Film-Teams bei ihren Produktionen!

Zur Entstehungsgeschichte der Filme der Drittklässler:

Zunächst sammelten die Schülerinnen und Schüler Ideen, wie sie Energie sparen und die Umwelt schützen können. Nach einer sehr beeindruckenden Diskussion schlossen sie sich zu Interessengruppen zusammen, schrieben Drehbücher zu ihren Filmideen, trafen Entscheidungen über Schauspieler, Requisiten, Bühnenbild, Text, Beleuchtung u.v.m. Nun begannen sie mit den Proben, stellten ihrer Lehrerin und ihren Mitschülerinnen und Mitschülern ihre "Zwischenergebnisse" vor, reflektierten gemeinsam und gaben sich gegenseitig Tipps. Die Filmemacher organisierten nun in einem nächsten Schritt die Termine für den Drehort, die Kamera und konnten auf diese Weise mit Unterstützung ihrer Eltern, Geschwister und Lehrer zu solch herausragenden und kreativen Leistungen gelangen.

Datum: 03.05.2012
Quelle: German International School of Silicon Valley (GISSV)

PASCH-net und Social Media