Archiv 2012

Student für eine Woche


Rumänische PASCH-Schülerinnen und -Schüler schnuppern in Bukarest Uni-Luft. Zum zweiten Mal fanden in Bukarest die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst organisierten Schnuppertage statt.

In der Woche vom 2. bis zum 6. April 2012 konnten Studieninteressierte in Bukarest ein ganz besonderes Angebot wahrnehmen. Bereits zum zweiten Mal organisierten die Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) die „Schnupperstudientage“, in deren Rahmen die Universität Bukarest, die Polytechnische Hochschule, die Akademie für Wirtschaftsstudien und die Technische Universität für Bauwesen deutschsprachigen Schülerinnen und Schülern ihre Türen öffneten.

In allen Studiengängen, in denen auf Deutsch unterrichtet wird, durften sie die regulären Lehrveranstaltungen besuchen und gemeinsam mit den Studentinnen und Studenten im Hörsaal sitzen. Eine solche Möglichkeit, den realen Uni-Alltag kennenzulernen, ist in Rumänien bisher einzigartig. Sie soll insbesondere Absolventinnen und Absolventen der Schulen dabei helfen, Entscheidungen für ihre zukünftige Karriere zu treffen und die Lust auf ein Studium wecken.

Eröffnet wurde das vielfältige Programm mit einer Einführungsveranstaltung, bei der Universitätsvertreter, Studentinnen und Studenten sowie Absolventinnen und Absolventen die insgesamt neun beteiligten Studiengänge in Bukarest vorstellten. Die Möglichkeiten, in der rumänischen Hauptstadt auf Deutsch zu studieren, beschränken sich keineswegs auf die philologischen Fächer Germanistik, Angewandte Moderne Fremdsprachen oder Übersetzen und Dolmetschen.

Auch das Fach Business Administration an der Akademie für Wirtschaftsstudien kann vollständig auf Deutsch studiert werdend. Die Polytechnische Hochschule bietet drei verschiedene Fachrichtungen im Bereich Ingenieurwesen an. So konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Schnupperstudiums im Laufe der Woche je nach Interesse aus über fünfzig angebotenen Lehrveranstaltungen wählen, von einer Vorlesung zum Thema interkulturelles Management über ein Laborpraktikum in der Elektrotechnik bis hin zur praktischen Übung in der Dolmetschkabine. Zusätzlich bot der DAAD Studienberatungen, Informationen zum Studium in Deutschland sowie ein Bewerbungstraining an.

Besonders gespannt hörten die zahlreich erschienenen Schülerinnen und Schüler während der Einführung den Studentinnen und Studenten zu, die persönliche Einblicke in die Fächer sowie Ausblicke auf die Karrierechancen nach dem Abschluss vermittelten. Dass diese durchaus gut sind, bestätigte auch Iuliana Rusu von der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer. Sie ist selbst Absolventin der Polytechnischen Hochschule.

Im Anschluss an die Präsentation gab es im Rahmen eines kleinen Büffets Gelegenheit zum informellen Austausch.Viele Schülerinnen und Schüler nutzten diese, um vor allem den Studierenden noch weitere Fragen zu stellen. Die Lust zum Schnuppern war damit wohl geweckt, denn in einigen Lehrveranstaltungen saßen am nächsten Tag über dreißig Teilnehmer mehr als üblich. Dem einen oder anderen hat die Uni-Luft vielleicht schon so gut gefallen, dass er in einem Jahr selbst als eingeschriebener Student im Hörsaal sitzt, wenn die nächsten Schnupperstudientage stattfinden.

Datum: 9. April 2012
Quelle: DAAD-Informationszentrum Bukarest
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media