Archiv 2011

Auszeichnung für Kerstin Hopkins, Leiterin der Sprachschule der Deutschen Schule Washington


Die American Association of Teachers of German (AATG) hat Kerstin Hopkins, Leiterin der Sprachschule der Deutschen Schule Washington (DSW), mit dem „Friend of German Award“ ausgezeichnet. Die Verleihungszeremonie fand am 19. November im Rahmen der diesjährigen AATG-Konferenz in Denver statt.

Ein Ausschuss, bestehend aus Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstands der AATG, ermittelte die Preisträger aus einer Gruppe von Nominierten. Der „Friend of German Award“ wird als Anerkennung einer herausragenden Unterstützung und Förderung der deutschen Sprache und deren Vermittlung auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene verliehen. Kerstin Hopkins erhält die Auszeichnung für ihre langjährige Tätigkeit an der Sprachschule der DSW. Bereits seit 1997 ist sie Sprachschulleiterin, von 1995 bis 1997 war sie stellvertretende Schulleiterin.

Leuchtturm der deutschen Sprachvermittlung

„Kleine Lerngruppen, moderne Lehrwerke, qualifizierte Lehrkräfte und gute Ausstattung sorgen dafür, dass die Schule jedes Jahr nicht nur voll ausgelastet, sondern Bewerber auf Wartelisten gesetzt werden müssen. Für diese Erfolgsgeschichte ist vor allem Kerstin Hopkins mit ihrem Team verantwortlich. Sie hat diese Sprachschule an der DSW zum ‚Leuchtturm der deutschen Sprachvermittlung’ in Nordamerika gemacht. Großes Kompliment und herzlichen Dank dafür“, lobte Waldemar Gries, Schulleiter der DSW.

„Die Sprachschule in der Deutschen Schule Washington ist seit 35 Jahren ein wichtiger Bestandteil der Schule. Zurzeit besuchen insgesamt 500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mittwochs und samstags die Sprachkurse“, so Gries. Im Angebot der Sprachschule: das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz der Stufen I und II. Im letzten Jahr haben insgesamt 44 Schülerinnen und Schüler an den Prüfungen zum Sprachdiplom teilgenommen.

Die Deutsche Schule Washington gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 09.12.2011
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

PASCH-net und Social Media