Archiv 2011

PASCH-Schüler unterrichten Lehrer


Dass durchaus auch einmal die Lehrer etwas von den Schülern lernen können, bewiesen die Schüler der ersten und ältesten PASCH-Schule aus Pula auf der XIX. internationalen Tagung des Kroatischen Deutschlehrerverbandes (KDV), die vom 28.–30.Oktober 2011 im kroatischen Opatija stattfand.

Im offiziellen Jahr der deutschen Sprache in Kroatien stand der „Fremdsprachenunterricht zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ im Fokus der Tagung, die unter der Schirmherrschaft des Kroatischen Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Sport und in Zusammenarbeit mit der Agentur für Erziehung und Bildung, dem Goethe-Institut Kroatien sowie dem Österreichischen Kulturforum abgehalten wurde. Zum ersten Mal überhaupt erhielten auch Schüler und Schülerinnen zu diesem internationalen Treffen eine Einladung. Wo sonst eigentlich nur Wissenschaftler und Lehrerausbilder zu Wort kommen, boten PASCH-SchülerInnen der FIT-Schule aus Pula den Deutschlehrern aus Kroatien, Slowenien, Bosnien und Herzegowina, Deutschland und Österreich ihren interaktiven Workshop an. „PASCH macht´s möglich“ war der Titel des Workshops, der einerseits über das weltweite Partnerschulnetz „Schulen: Partner der Zukunft“ informieren sollte, andererseits aber auch Möglichkeiten und Wege präsentieren wollte, wie Deutschlehrer auch an nicht betreuten Schulen mit wenigen einfachen Mitteln und ungewöhnlichen Ideen wirkungsvoll für DaF im Rahmen der Mehrsprachigkeit werben und sich mit deutschen Partnerschulen vernetzen können.

Einfache Mittel und ungewöhnliche Ideen

Nikola Popovic, Ivana Lustig, Joanna Franciska Del Olmo Hernandez, Matteo Vidas, Veton Bajcinovci und Sarah Kim Suran erhielten so in Opatija die Möglichkeit, zahlreiche Projekte und Aktivitäten vorzustellen, die sie in den vergangenen drei Jahren im Rahmen der PASCH-Initiative an ihrer Schule und in Kroatien realisieren konnten. In ihren unverkennbaren PASCH-T-Shirts haben sie den Workshopteilnehmern ihre Ideen präsentiert, die sie gemeinsam mit den PASCH-Schulkoordinatorinnen Marina Bojanic und Vesna Pavletic entwickelt haben. Ein Deutschmaskottchen für verschiedene internationale Vernetzungsprojekte, ein deutschsprachiger Schulkalender, Deutschunterricht lieber ungewöhnlich, das Einrichten einer deutschen Ecke an der Schule, ein Stück Deutschland im Klassenzimmer, Verbindung der deutschen Sprache mit den verschiedensten nationalen Projekten sind nur ein paar Ideen, die die Schüler im Ideen-Karussell den LehrerInnen vorstellen konnten. Das Feedback nach dem Seminar war äußerst positiv und die Tagungsteilnehmer waren von den ungewöhnlichen und kreativen Ideen zum effektiveren Deutschlernen begeistert.

Datum: 15.11.2011
Quelle: Marina Bojanic u. Vesna Pavletic, Projektleiterinnen „Schulen: Partner der Zukunft“ Hotelfachschule Pula – Kroatien
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media