Archiv 2011

PASCH-Sommerschule mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in Kirgisistan


Vom 4. bis zum 22. Juli fand an der Staatlichen Technischen Universität in Bischkek, Kirgisistan, eine sehr erfolgreiche PASCH-Sommerschule zum Thema „Naturwissenschaften und Deutsch 2011“ statt.

Die Sommerschule, die dieses Jahr bereits zum dritten Mal stattfand, ist ein Förderangebot für interessierte und begabte kirgisische Schülerinnen und Schüler mit Deutschkenntnissen, die ein naturwissenschaftliches oder technisches Studium anstreben. Insgesamt 30 Deutschlernende der 9. und 10. Klassen von verschiedenen PASCH-Schulen in Kirgisistan, die sich durch ihr Motivationsschreiben und ihre Testergebnisse für die Teilnahme qualifiziert hatten, nahmen an der Sommerschule teil. Die Schülerinnen und Schüler kamen aus Bishkek, Naryn, Karakol und Talas.

Einheimische Dozenten aus den Reihen der DAAD-Alumni sowie deutsche Dozenten, Betreuerinnen und Betreuer und Praktikantinnen des Goethe-Instituts trugen zum Gelingen der Sommeruni tatkräftig bei. Die Projektleitung der Sommerschule lag bei Frau Aida Narynbek kyzy. Projektpartner waren die kirgisisch-deutsche technische Fakultät der Kirgisischen Staatlichen Technischen Universität (KGTU) und der Kirgisischen Staatlichen Universität für Bauwesen und Transport und Architektur (KGUSTA) Bischkek.

Fachunterricht auf Deutsch, Arbeitsgruppen und Ausflüge

Neben Mathematik-, Physik- und Informatikunterricht auf Deutsch hatten die Deutschlernenden die Möglichkeit, an verschiedenen Arbeitsgemeinschaften mit den Themen Fotoshop, Blog und Film und an einem Tanzworkshop teilzunehmen. An den Wochenenden fanden Ausflüge statt, zum Beispiel besuchten die Schülerinnen und Schüler den Burana-Turm in der Stadt Tokmok und gingen im Ala-Artscha-Nationalpark Bergsteigen.

Begeisterte Teilnehmende der Sommerschule

Die Rückmeldungen zur Sommerschule waren durchweg positiv. So berichtet Meerim, eine der Schülerinnen: „Die Sommerschule ist für mich eine gute Möglichkeit meine Kenntnisse zu vertiefen und ich bin sehr dankbar, dass die Organisatoren dieser Schule für die Kinder und für ihre berufliche Zukunft sorgen. In der Sommerschule hat mir alles gefallen, besonders die Methodik der Ausbildung. Zum Schluss möchte ich sagen, dass die Sommerschule ein Schlüssel zu späterem Erfolg im Beruf ist“.

Auch Tobokel, ein anderer Teilnehmer, ist begeistert: „Ich gehe in die Schule №69. Die Sommerschule war sehr interessant und spannend für mich. Ich freue mich sehr darüber, dass ich an der Sommerschule teilgenommen habe. Dort habe ich neue Leute kennengelernt und neue Freunde gefunden. Wie Leo Tolstoi sagt: ‚Wenn du glücklich sein möchtest, lebe!‘ In der Sommerschule war ich sehr glücklich. Ich bedanke mich bei Ihnen für diese Möglichkeit!“

Datum: 27.10.2011
Quelle: Goethe-Institut e.V.

PASCH-net und Social Media