Archiv 2011

DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger ehrt Schülerteam des Istanbul Lisesi

Am Nachmittag des großen EM-Qualifikationsspiels Deutschland gegen die Türkei traten Schülermannschaften des Istanbul Lisesi und der Deutschen Schule Istanbul gegeneinander an.

Bevor es für die deutsche Nationalmannschaft in der Euro-Qualifikation am Abend des 7. Oktober ernst wurde, hatte das Istanbul Lisesi seinen Erfolg schon gefeiert. Das deutsche Generalkonsulat in Istanbul hatte ein Fußballturnier zwischen dem Istanbul Lisesi und der Deutschen Schule Istanbul initiiert. Mit 5 zu 2 gewann die Schülermannschaft des Istanbul Lisesi.

Im Anschluss an das Turnier wurden alle Teilnehmer in den Garten des Generalkonsulats zu einer feierlichen Preisverleihung eingeladen. Frau Brita Wagener, deutsche Generalkonsulin, eröffnete die Veranstaltung. In ihrer Ansprache wies sie auf die Integration der türkischen Mitbürgerinnen und Mitbürger in Deutschland hin und betonte dabei vor allem den Bereich des Sports. Für das EM-Qualifikationsspiel wünschte sie sich diplomatisches Ergebnis.

Der Präsident des Deutschen Fußballbundes, Dr. Theo Zwanziger, überreichte unter großem Beifall den neu gestifteten Pokal an die Mannschaft des Istanbul Lisesi. Im Sport gäbe es keine diplomatischen Ergebnisse, aber im nächsten Leben wäre er gerne Diplomat, bemerkte er dabei augenzwinkernd. Bei einem Imbiss im Garten des Konsulats hatten alle die Möglichkeit, sich zwanglos zu unterhalten und sich über das bevorstehende Qualifikationsspiel auszutauschen.

Die Deutsche Abteilung am Istanbul Lisesi ist einerseits Teil der Schule in Trägerschaft der Türkischen Republik und arbeitet zum anderen wie eine Deutsche Auslandsschule mit einem spezifischen Unterrichtsprogramm und bikulturellem Schulziel. Genau wie die Deutsche Schule Istanbul gehört sie zu den 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 12.10.2011
Quelle: ZfA

PASCH-net und Social Media