Archiv 2011

Bundesverdienstkreuz für ehemalige Schulvereinsvorsitzende der Deutschen Schule Lissabon

Julia Hansen Santana, die ehemalige Schulvereinsvorsitzende der Deutschen Schule Lissabon, erhielt am 6. September 2011 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Portugal, Helmut Elfenkämper, verlieh diese Anerkennung für ihr besonderes Engagement im Schulvorstand.

In einer stimmungsvollen Zeremonie in der Botschaftsresidenz würdigte der Botschafter ihre vorbildliche und engagierte Arbeit für die Deutsche Schule als Vorsitzende des Schulvorstandes von 2004 bis 2010. Familie, Freunde und Mitglieder der Schulgemeinde der Deutschen Schule Lissabon (DSL) nahmen teil.

Zusammenarbeit und Unterstützung

Während ihres Engagements im Schulvorstand galt es viele Herausforderungen zu meistern. Bedeutende Fortschritte konnten erzielt werden, vor allem die umfassende sehr gelungene Sanierung und Modernisierung der Schule. In einer dreijährigen aufwändigen Planungsphase und einer zweijährigen Bauphase gelang es dem Schulverein unter Leitung von Santana in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der deutschen Stellen die Schule entscheidend voranzubringen. „Neben dem exzellenten Unterricht stellt dies die Basis des weiterhin großen Erfolges der DSL in Portugal auch in schwierigen Zeiten dar“, merkte der Schulleiter der DSL, Dr. Roland Clauß, an.

Sandra Pinto, die gegenwärtige Schulvereinsvorsitzende, lobte den Einsatz aller Mitglieder des Vorstandes – damals wie heute. Besonders betonte sie deren Engagement für das Ehrenamt, für die Bildung junger Menschen und für die Zusammenführung zweier Kulturen, für die „gute Sache“, wie es Santana selbst gern bezeichnete.

Mustergültige Partnerschaft

Pinto stellte auch die stets offene und tatkräftige Menschlichkeit ihrer Vorgängerin heraus, was der Schulleiter nur unterstreichen konnte: „Vielen Deutschen Auslandsschulen ist eine solche Partnerschaft zwischen Vorstand und Schulleitung zu wünschen, wie Sie, Frau Hansen, sie als Vorsitzende an der Deutschen Schule Lissabon mustergültig praktiziert haben.“

Die Deutsche Schule Lissabon gehört zu den 140 Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt die qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.
Datum: 19.09.2011
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

PASCH-net und Social Media