Archiv 2011

Horst Köhler besucht PASCH-Schule in Ruanda

Im Juni kündigte sich prominenter Besuch an der Green Hills Academy in Kigali an: Der ehemalige Bundespräsident, Horst Köhler, nutzte seinen Aufenthalt in Ruanda, um sich einen Eindruck vom Deutschangebot an der PASCH-Schule zu verschaffen.

Die Green Hills Academy in Kigali ist bisher die einzige Schule in Ruanda, an der Deutsch als Fremdsprache unterrichtet wird. Doch bereits drei Jahre nach der Einführung des Deutschunterrichts und der Aufnahme ins PASCH-Netzwerk, ist Deutsch an der Green Hills Academy eine Erfolgsgeschichte: Sowohl in der Primar- als auch in der Sekundarschule lernen hunderte Schüler/innen Deutsch; es besteht ein jährliches Austauschprogramm mit dem Lise-Meitner-Gymnasium in München und auch die Einbindung in das ostafrikanische PASCH-Netzwerk wird durch verschiedene Projekte des Goethe-Instituts intensiviert.

Aufgrund seines Interesses und Engagements für Bildungsprojekte in Afrika besuchte Horst Köhler, der von 2004–2010 Bundespräsident war, die Green Hills Academy am 22. Juni und verschaffte sich einen persönlichen Eindruck vom Deutschprogramm an der Schule.

Empfangen von Schülern, die traditionelle ruandische Tänze präsentierten, führte der Schulleiter Ron Wallace den ehemaligen Bundespräsidenten zunächst über den weitläufigen Campus der Schule. In der Primarschule wurde Horst Köhler von den jüngsten Deutschlernern und ihrer Lehrerin Petra Rößer mit einem Lied begrüßt. Anschließend besuchte er die Deutschschüler der Sekundarschule in ihrem modernen Deutschraum. Obwohl sie sich mitten in der Prüfungsphase befanden, hatten die Sekundarschüler zusammen mit ihrer Lehrerin Dorothée Hagenstein ein Theaterstück einstudiert und den Deutschraum für den prominenten Besuch dekoriert. Außerdem schrieben die Deutschschüler/innen persönliche Briefe an Horst Köhler, die ihm am Tag seines Besuches in einem Korb überreicht wurden.

Dave, Deutschschüler in der 10. Klasse, hielt eine Rede auf Deutsch, in der er die Bedeutung von Bildung als Schlüssel zur Entwicklung Afrikas betonte. Vor allem durch den Deutschunterricht eröffnen sich für die Schüler/innen der ruandischen PASCH-Schule besondere Perspektiven: „Deutsch macht uns sehr viel Spaß, erweitert unseren Horizont und öffnet uns eine Tür in eine neue Kultur. Wir sind sehr dankbar, diese Chance zu bekommen. Ich werde mit zwei weiteren Schülern im Juli für 3 Wochen einen Jugendkurs des Goethe-Instituts in Oppurg in Deutschland besuchen.“, erzählte Dave begeistert.

Nicht nur für Schüler/innen, auch für die Schulleitung war der Besuch Horst Köhlers ein ganz besonderes Ereignis, das lange in Erinnerung bleiben wird. „Wir sind geehrt vom Besuch des ehemaligen deutschen Bundespräsidenten. Der heutige Tag hat unsere Bindung zu Deutschland verstärkt und wird noch mehr Schüler motivieren, die deutsche Sprache zu lernen“, betonte Gaspard Kagenza, der stellvertretende Schulleiter der Green Hills Academy.

12.07.2011
Quelle: Sabine Brachmann, Goethe-Institut Nairobi

PASCH-net und Social Media