Archiv 2011

PASCH-Mangacamp in Indonesien

Vom 15.4.–20.4.2011 trafen sich auf Einladung des Goethe-Instituts Indonesien 34 Schülerinnen und Schüler von 13 FIT-Schulen und der Deutschen Internationalen Schule, um an einem Manga-Workshop mit Deutschunterricht teilzunehmen.

Zuvor hatten sich die Teilnehmenden in einem landesweiten Zeichenwettbewerb gegen 80 Mitbewerber aus allen PASCH-Schulen durchgesetzt. Zwei Referentinnen aus Deutschland, die bekannten Mangazeichnerinnen Inga Steinmetz und Natalie Wormsbecher leiteten die Schülerinnen und Schüler an, eigene Comics zu zeichnen. Dabei konnten diese nicht nur ihre Zeichenkünste vertiefen, sie lernten auch wie man ein Storyboard entwirft, wie man Geschichten und Figuren Inhalt verleiht und wie man dies technisch umsetzt. Die Teilnehmenden gingen begeistert ans Werk und machten ihrem Ruf als landesbeste Mangakünstler alle Ehre.

Die Fremdsprache Deutsch kam natürlich auch nicht zu kurz: Die Deutschlernenden hatten jeden Tag eine Stunde Unterricht und auch die Manga-Texte sind alle zweisprachig. Doch nicht nur Zeichnen und Deutschunterricht standen auf dem Programm. Es gab auch ein breites Sportangebot, die Schüler konnten ihre Deutschkenntnisse bei diversen Gesellschaftsspielen anwenden und Filme auf Deutsch ansehen – natürlich Mangafilme. Die Ergebnisse zeigen, dass die fünf Tage ein voller Erfolg waren. So erzählt die 15-jährige Teilnehmerin Fadila begeistert: „Alle waren freundlich. Es hat viel Spaß gemacht. Das war meine erste Erfahrung dieser Art.“

11.05.2011
Quelle: Dominique Klawonn, Kulturweit Praktikantin, Goethe-Institut Indonesien

PASCH-net und Social Media