Archiv 2011

„Théâtrallemand Vôtre“


Zum zweiten Mal fand am 31. März und 1. April 2011 am Goethe-Institut Paris das Schüler-Theaterfestival „Théâtrallemand Vôtre“ statt, das vor einem Jahr als Kooperationsprojekt der PASCH-Initiative und der Schulakademie Versailles begründet worden war.
150 Schüler waren in Begleitung ihrer Deutschlehrkräfte nach Paris gekommen. Die Besonderheit in diesem Jahr war die internationale Beteiligung: neben fünf französischen Schulen nahmen erstmals auch je eine (PASCH-) Schule aus Italien, Spanien und Portugal teil.

Rund um das Thema „Nachbarn / Nachbarschaften“ hatten die Theatergruppen eigene Texte geschrieben, Szenen entwickelt und ihre Stücke unter Anleitung der betreuenden Deutschlehrer inszeniert. Dabei standen ihnen auch professionelle Theaterpädagogen zur Seite, die in Workshops an den Schulen oder in Moodle-Arbeitsräumen auf der Lernplattform Pasch-net die Entwicklung der Stücke verfolgten und die Gruppen und Lehrer berieten.

Buntes Potpourri

Entstanden ist ein buntes Potpourri: Nachbarschaftsstreitigkeiten in Mehrfamilienhäusern oder Szenen mit dem Sitznachbarn zum Beispiel im Bus, in der Bibliothek, am Strand oder im Wartesaal eines Bahnhofs. Aber auch Nachbarn im Sinne befreundeter Geister während der Französischen Revolution wurden gezeigt und natürlich die Nachbarn Deutschland und Frankreich.

Es waren nicht nur verschiedene Länder vertreten, sondern auch unterschiedliche Altersgruppen (zwischen 13 und 18 Jahren) sowie unterschiedliche Sprachniveaus: von A1.2 bis B2 war alles vertreten. Die Schülerinnen und Schüler haben sehr eindrucksvoll gezeigt, dass man durchaus auch im frühen Stadium des Fremdsprachenerwerbs bereits in der Zielsprache Theater spielen kann – und das mit viel Spaß und viel Kreativität.

28.04.2011
Quelle: Goethe-Institut

PASCH-net und Social Media