Archiv 2011

Pizza & PASCH

Generalkonsulat und DAAD stellen PASCH-net und Studienstandort Deutschland in Colorado vor.

Vertreter des DAAD San Francisco und des Deutschen Generalkonsulats Los Angeles besuchten die PASCH Schule Cheyenne Mountain High School in Colorado, USA.

Da 80 Prozent der High School Absolvent/innen Interesse an einem Hochschulstudium haben, waren die Themen „Deutschland als Studienort“, Vorteile eines Studiums in Deutschland, das deutsche Hochschulsystem und die Fördermöglichkeiten des DAAD sehr gefragt. Besonderes Interesse galt den Bachelorstudiengängen, der Immatrikulation und den (für amerikanische Verhältnisse unglaublich niedrigen) Studiengebühren.

Spürbarer Enthusiasmus

Oft gefragt wurde auch nach Austauschmöglichkeiten zwischen deutschen und amerikanischen Unis. Besonders die Schüler mit einem Schwerpunkt in Politik stellten viele kritische Fragen zur deutschen Haltung in aktuellen Fragen – Libyen, Fukushima, etc. Während des informellen Mittagessens bei Pizza und Soda wurden intensiv Einzelgespräche geführt. PASCH-net bedurfte keiner großen Einführung – es war bekannt und der spürbare Enthusiasmus bei den Schüler/innen zeigte, dass dieses soziale Netzwerk nicht nur für die Gestaltung des Unterrichts interessant ist.

Die Vereinigten Staaten verfügen über ein großes Netz von insgesamt 85 PASCH-Schulen, die über die gesamten USA verteilt sind. Die Goethe-Institute, ZfA, DAAD und die deutschen Auslandsvertretungen betreuen die PASCH-Schulen. Durch regelmäßige Kontakte soll Begeisterung für Deutschland geweckt und gefördert werden.

20.04.2011
Quelle: DAAD-Informationszentrum San Francisco

PASCH-net und Social Media