Archiv 2011

PASCH-Turnier in Buea, Kamerun: Fußballfieber in Afrika

Vom 11. bis zum 13. März fand das 3. PASCH Fußballturnier wieder auf afrikanischem Boden, in Buea, statt.

An dem Turnier nahmen ein PASCH-Team aus Gabun, fünf PASCH-Teams aus Kamerun und vier Teams von United Action for Childen auch aus Kamerun teil.

  • Collège Jean Tabi, Jaunde
  • das Lycée de Biyem Assi, Jaunde,
  • Collège Alfred Saker, Duala
  • Lycée Nylon Ndogpassi, Duala
  • Lycée Bilingue de Bafoussam, Bafoussam
  • Institution Immaculée Conception und Lycée d'Application Nelson Mandela aus Libreville (Gabun)
  • vier Teams von United Action for Children

Beim Fußballturnier fanden die „football3 rules“ Anwendung. Diese Regeln legen einen besonderen Akzent auf Fairness und Dialog: Tore, die von Mädchen erzielt wurden, zählten doppelt. Außerdem gab es keine Schiedsrichter, sodass sich die Spieler untereinander und gegebenenfalls mithilfe von sogenannten Moderatoren einigen mussten, wenn Regelverletzungen und Fouls auftraten.

Nach der Eröffnungszeremonie am Morgen des 12. März 2011, an der der regionale Vertreter des Sportministeriums sowie der Vertreter des Bürgermeisters teilnahmen, wurde ein Workshop zur Förderung von Deutsch als Fremdsprache für die Schüler und Schülerinnen durchgeführt. Es gab ein Quiz zur deutschen Nationalmannschaft und jede Mege deutsches Vokabular zum Thema Fußball zum Kennenlernen. Zu guter Letzt durften natürlich auch die drei Nationalhymnen nicht fehlen. Die Jugendlichen sangen mit viel Begeisterung die deutsche, gabunische und kamerunische Hymne.

Den Sieg errang das lokale Schulteam United Action for Children 4 aus Bonawada bei Buea. Das Team wird Ende Juni anläßlich der Frauenfußball-WM zum Finale des PASCH-Turniers nach Deutschland reisen.

29.03.2011
Quelle: Auswärtiges Amt
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media