Archiv 2011

PASCH-Turnier in Mumbai, Indien: Fußballspiel in „drei Halbzeiten“

Am 28. und 29. Januar 2011 fand das 2. PASCH Fußballturnier in Pune statt. Zum Turnier wurden sechs PASCH-Schulen aus New Delhi, Mumbai und Pune sowie zwei Teams von Magic Bus eingeladen.

  • Delhi Public School Vasnat Kunj, New Delhi
  • Bluebells School International, New Delhi
  • Bombay International School, Mumbai
  • Garodia International Centre for Learning, Mumbai
  • Mercedes Benz International School, Pune
  • Fergusson College, Pune
  • zwei Teams von Magic Bus

Spiel ohne Schiedsrichter

Das Spiel fand ohne Schiedsrichter und in „drei Halbzeiten“ statt. In der ersten Halbzeit trafen sich die Mannschaften um „Fair Play“-Regeln für das Fußballspiel zu besprechen und zu vereinbaren. Auf dem Spielfeld waren die Mannschaften in der zweiten Halbzeit für die Einhaltung ihrer Regeln und des „Fair Play“ selbst verantwortlich. Es standen lediglich Mediatoren am Spielfeldrand zur Verfügung, die bei Diskussionen oder unfairem Spiel die Mannschaften bei der gemeinsamen Entscheidungsfindung unterstützten. In der anschließenden dritten Halbzeit reflektierten die Mannschaften gemeinsam, ob ihre vorher vereinbarten Regeln eingehalten wurden. Teams konnten der gegnerischen Mannschaften einen „Fair-Play“-Punkt bei begründeter Einhaltung der Regeln zukommen lassen.

Fußball und Deutsch

Auch die deutsche Sprache durfte bei diesem Fußballturnier nicht fehlen. Zunächst lernten die Teilnehmer in dem Workshop „Deutsch“ typische Laute der deutschen Sprache (ä, ö etc.) kennen. Anschließend erhielt jeder Teilnehmer einen dieser Buchstaben zugeteilt und musste nur durch lautes Aussprechen der Laute andere Jugendliche mit demselben Laut finden. Das deutsche Lautspiel wurde mit viel Humor aufgenommen und umgesetzt. Wirklichen Lernzuwachs erlangten die Jugendlichen durch das Erlernen der deutschen Namen der Teilnehmerländer und Spielorte der FIFA Frauenfußball WM 2011 sowie wichtiger Begriffe rund um das Fußballspiel. Im Anschluss fand ein Quiz statt, bei dem sieben von acht Mannschaften einen zusätzlichen Punkt für die Vorrunde gewannen.

Im Halbfinale zeichneten sich die beiden Mannschaften Magic Bus A und Delhi Public School durch einen intensives Zusammenspiel zwischen Jungen und Mädchen aus. Nicht im Abseits sondern mittendrin spielten die Mädchen, vor allem sie zeigten ein hohes technisches Niveau.

Kurzfristig auf Fußball umgestiegen

Den 3. Platz erreichte schließlich Mercedes Benz International School.
Den 2. Platz errang Magic Bus A..
Den 1. Platz gewann die Delhi Public School. Dass es sich dabei wohl auch um die sportlich vielseitigste Schule handelt, dürfte die Aussage der begleitenden Lehrerin belegen. Demnach spielen die Mädchen eigentlichen im Basketballteam der Schule und stiegen extra für das PASCH-Turnier kurzfristig auf Fußball um.

Das nachfolgende Zitat einer PASCH- Lehrerin beweist jedoch, dass alle Teilnehmer letztlich an diesem Wochenende Gewinner waren: „Als wir ankamen waren wir sprachlos über die Schönheit, die Sauberkeit und das angenehme Ambiente dieses Ortes. Die exzellente Gastfreundschaft machte diese Veranstaltung zum Vergnügen und die aufregenden Aktivitäten rundeten das Erlebnis ab. Ich möchte mich herzlich bedanken, dass unsere Studenten diese wunderbare Gelegenheit bekommen haben."

21.02.2011
Quelle: Rumen Zidarov, Lehrer der Mercedes Benz International School, und Auswärtiges Amt
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media