Archiv 2011

DSD-Schüler treffen Erasmus-Studierende

Bei einer Informationsveranstaltung an der Technischen Universität Riga trafen Schüler der vier PASCH-Partnerschulen in Riga auch Erasmus-Studierende aus Deutschland und lettische Studierende, die mit Erasmus in Deutschland waren.

Obwohl die Lernerzahlen in einigen Gegenden des Landes in den letzten Jahren teils stark zurückgegangen sind, ist die deutsche Sprache in Lettland, einem Land mit einer ausgeprägten multikulturellen Geschichte, das lange von einer deutschen Minderheit geprägt war, nach wie vor sehr lebendig. Dazu tragen nicht zuletzt die insgesamt 16 PASCH-Schulen bei, die über das ganze Land verteilt sind: Im vergangenen Jahr haben dort 100 Schüler das DSD II erfolgreich abgelegt.

Als zukünftige Brückenköpfe zwischen ihrem Heimatland und Deutschland erfahren die Schüler an den Partnerschulen viel Interesse von deutscher Seite. So hat etwa das DAAD-Informationszentrum Riga im vergangenen Jahr in zwei sehr gut besuchten Veranstaltungen die Schüler der Abschlussklassen über Studienmöglichkeiten in Deutschland informiert.

Im März 2010 waren die Schüler aller Abschlussklassen von gleich fünf DSD-Schulen aus dem weiteren Umkreis des kleinen Städtchens Valmiera an die dortige Hochschule eingeladen. Geboten wurden, neben allgemeinen Informationen zum Studium in Deutschland, der Erfahrungsbericht einer Studentin aus Deutschland, ein spannendes Unterhaltungsprogramm und ein Mittagessen im deutschen Stil. Mit sehr viel Interesse aufgenommen wurde auch der Bericht der Geschäftsführerin einer deutschen Firmenniederlassung in Lettland, die hervorhob, ein wie enormes Plus Deutschkenntnisse gerade auch auf dem lettischen Arbeitsmarkt darstellen.

Am 11. November 2010 fand in der großen Aula der Technischen Universität Riga eine Informationsveranstaltung für die Schüler der vier Partnerschulen in Riga statt. Zu dem Treffen, das mit einem Grußwort der Kulturreferentin der Deutschen Botschaft in Riga eröffnet wurde, wurden auch Erasmus-Studierende aus Deutschland und lettische Studierende, die mit Erasmus in Deutschland waren, hinzugebeten.

Beide Gruppen berichteten ausführlich von ihren Erfahrungen im jeweils anderen Land in einem anderem Studiensystem und in einer anderen Kultur. So konnten Licht- und Schattenseiten beider Hochschullandschaften miteinander abgeglichen werden. Für die lettischen Schüler, die ihrerseits dank der engagierten Arbeit an den Schulen oft schon einige Erfahrungen mit Deutschland gemacht hatten, war das natürlich sehr interessant. Ein Deutschland-Quiz mit attraktiven Preisen und ein Kuchenbuffet rundeten die Veranstaltung ab.

19.01.2011
Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst

PASCH-net und Social Media