FAQ – Fragen zur PASCH-Initiative

Wie viele PASCH-Schulen gibt es?

Das PASCH-Netzwerk umfasst weltweit mehr als 1.800 Schulen. Dazu gehören die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) betreuten 140 Deutschen Auslandsschulen und rund 1.100 nationale Schulen, die das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz anbieten. Über 550 weitere Schulen betreut das Goethe-Institut.

In welchen Ländern gibt es PASCH-Schulen?

Das PASCH-Netzwerk spannt sich über die ganze Welt, dabei liegt der Schwerpunkt auf Regionen, in denen es traditionelle Verbindungen zur deutschen Sprache gibt (GUS, Mittel- und Osteuropa, USA, Lateinamerika) oder die Nachfrage nach Deutschangeboten stark angestiegen ist (Asien, Golfregion, Naher und Mittlerer Osten).

Was will die Initiative erreichen?

Das Netz von Deutschen Auslandsschulen und Schulen, die das Deutsche Sprachdiplom anbieten, wird gestärkt und erweitert. Darüber hinaus wird die schulische Zusammenarbeit ausgebaut, um in den nationalen Bildungssystemen Deutsch als Fremdsprache weiter zu festigen. Die Initiative will bei jungen Menschen Interesse und Begeisterung für das moderne Deutschland und seine Gesellschaft wecken. Sie will lebendige und langfristige Bindungen zu Deutschland aufbauen und die Schulen, ihre Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler zugleich zum offenen Gedankenaustausch und zur Zusammenarbeit untereinander anregen. Die PASCH-Schulen im Ausland wollen damit auch den Weg zu einer internationalen Lerngemeinschaft bereiten.

Warum brauchen wir eine internationale Lerngemeinschaft?

Interesse an- und Verständnis für einander schaffen. Offenheit gegenüber der Vielfalt der Kulturen und Toleranz gegenüber der jeweiligen Eigenständigkeit schließen sich nicht aus. Um das noch besser zu begreifen, benötigen wir Orte der Verständigung, des gemeinsamen Lernens und der gemeinsamen Kreativität. Je früher wir uns als eine internationale Lerngemeinschaft begreifen, umso besser werden wir gemeinsamen Zukunftsprobleme lösen.

Warum sind an der PASCH-Initiative verschiedene Träger beteiligt?

Die Initiative eröffnet Lernenden an den PASCH-Schulen attraktive Bildungsperspektiven, für Deutschland die Chance, bei jungen Menschen Interesse und Begeisterung für Deutschland und seine Gesellschaft zu wecken. Um diesen Bildungsweg möglichst breit anzulegen, bringen die Träger ihre unterschiedlichen Kernkompetenzen ein – von der Implementierung und Stärkung des Deutsch-als-Fremdsprache-Unterrichts über die Hinführung zu deutschen Bildungsabschlüssen bis zu Stipendien für ein Studium in Deutschland. Ausgebaut werden auch Kooperationen und Netzwerke zwischen Schulen im Ausland und deutschen Hochschulen, die ein großes Interesse an gut vorgebildeten Studierenden haben.

Können auch Schulen in Deutschland Partner werden?

Mitglieder des PASCH-Netzwerks sind ausschließlich Schulen außerhalb Deutschlands. Zugleich ist aber auch eine stärkere Vernetzung von Schülerinnen und Schülern in Deutschland mit den Lernenden an Schulen in ausländischen Bildungssystemen, die Interesse an Deutschland und Deutschunterricht haben, gewollt. Deshalb bieten die Träger der PASCH-Initiative den Mitgliedsschulen vielfältige Möglichkeiten, sich nicht nur untereinander, sondern auch mit Deutschland zu vernetzen. Beispiele hierfür sind die Schulpartnerschaften und Hospitationsprogramme des Pädagogischen Austauschdienstes oder die internationalen Jugendkurse des Goethe-Institutes, an denen auch deutsche Jugendliche teilnehmen.

Warum lohnt es sich, Deutsch zu lernen?

Global gesehen gehört Deutsch auf einer Werteskala von circa fünftausend existierenden Sprachen zu den zehn wichtigsten der Welt. Der „Wert“ einer Sprache wird dabei anhand von Faktoren wie Demografie (Zahl der Muttersprachler), Ökonomie (Handels- und Investitionsströme, aber z. B. auch: Zahl der Sprecher mit zweiter Fremdsprache), Kultur (hier besonders das Image einer Sprache) u.Ä. gemessen. Bei der Sprachanwendung im Internet steht Deutsch (nach Englisch, Chinesisch und Spanisch) an vierter Stelle. Und schließlich ist Deutsch mit circa 100 Millionen Sprechern die meist gesprochene Muttersprache in Europa und (nach Englisch) die meist gesprochene Fremdsprache in der EU. Darüber hinaus erhält man mit der deutschen Sprache einen Schlüssel zu einem attraktiven Sprachraum mit moderner Wirtschaft, Technik und Kultur und einer vielfältigen Gesellschaft.

Wie wird man Mitglied im PASCH-Netzwerk?

Die teilnehmenden Schulen werden von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen und dem Goethe-Institut in Abstimmung mit der jeweiligen Auslandsvertretung vor Ort nach festgelegten Kriterien ausgewählt. Eine direkte Bewerbung von Schulen ist leider nicht möglich.

Was sind die Vorteile für die Schule, wenn sie Partner ist?

PASCH-Schulen werden dabei unterstützt, Deutsch als Schulfach auszubauen bzw. neu einzurichten. Sie können moderne, multimediale Lern- und Landeskundematerialien und im Bedarfsfall technische Geräte erhalten. ZfA, GI und PAD unterstützen die Schule bei der Sicherung der hohen Qualität des (Deutsch)unterrichts durch Lehrerfortbildungen, Maßnahmen zur Schulentwicklung, Schulpartnerschaften und Hospitationsprogramme. Die Mitgliedsschulen können zudem auf die Kompetenz von Fachberaterinnen und Fachberatern sowie Expertinnen und Experten für Unterricht zurückgreifen, die die Schülerinnen und Schüler sowie die Deutschlehrkräfte unmittelbar vor Ort und im Land optimal betreuen.

Welche Vorteile gibt es für Schülerinnen und Schüler?

Durch die Mitgliedschaft ihrer Schule im PASCH-Netzwerk haben sie die Chance, über das Netzwerk schon früh vielfältige internationale Kontakte mit Schülerinnen und Schülern anderer Partnerschulen zu knüpfen.

Besonders engagierte Schülerinnen und Schüler werden zusätzlich gefördert: durch Einladungen zu Sommerjugendkursen in Deutschland, durch die Teilnahme an einer internationalen Deutscholympiade und ähnlichen Wettbewerben oder durch den Erhalt attraktiver Prämien. Die Möglichkeit, die deutsche Sprache und den deutschen Kulturraum kennenzulernen, kann für fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler die Perspektive für ein Studium in Deutschland – eventuell sogar mit einem Vollstipendium des DAAD – und eine darauf aufbauende Karriere eröffnen.

Welche Abschlüsse kann man an den PASCH-Schulen ablegen?

Abschlüsse, die an den PASCH-Schulen erworben werden können, richten sich nach den Gegebenheiten vor Ort. Sie reichen vom Abitur bei großen Schulen mit deutschem Unterrichtsangebot bis zum Deutschen Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz oder anderen Abschlussprüfungen bei Schulen mit verstärktem Deutschunterricht. Mit diesen Abschlüssen sind teilweise auch Berechtigungen zur Aufnahme eines Studiums in Deutschland verknüpft.

PASCH-net und Social Media