Alle Alumni-Porträts

PASCH-Alumni im Porträt: Nikita Kovalev

Mein Name ist Nikita Kovalev. Ich habe an einer PASCH-Schule in Lettland das DSD II erworben und studiere jetzt mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Berlin.

Ich komme aus dem märchenhaften baltischen Staat Lettland und bin 1996 geboren. Deutsch lerne ich seit meinem ersten Schuljahr. Die PASCH-Schule, die ich besucht habe, heißt J.G. Herder Mittelschule Grizinkalns und liegt in der lettischen Hauptstadt Riga. Dort habe ich das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz – Zweite Stufe (DSD II) abgelegt.

„Lesefüchse International“: Kontakte in die ganze Welt

Die deutsche Sprache spielt in meinem Leben eine sehr bedeutsame Rolle. Sie ist meine Vergangenheit, meine Gegenwart und meine Zukunft und hat meinen persönlichen Horizont erweitert. Mein schönstes PASCH-Erlebnis mit Deutschland war das Finale des Wettbewerbs „Lesefüchse International“ der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) im September 2015 in Berlin. Den ersten Platz gewann mein „Bruder“ aus Litauen, das wie Lettland zu den baltischen Staaten zählt. Ich wurde mit dem Zuschauerpreis ausgezeichnet.

Für mich war und ist letztendlich aber unwichtig, wer gewonnen hat und wer gut oder besser war. Wichtig ist, dass wir dank dieser unvergesslichen, intensiven Woche in Berlin gute Freunde und eine internationale Familie geworden sind. Wir, das waren junge Menschen von PASCH-Schulen aus der ganzen Welt: aus Lettland, Russland, Litauen, Estland, Ungarn, der Mongolei, Rumänien, Georgien und anderen Ländern. Während unserer Zeit in Berlin wurde uns vor Augen geführt, dass Menschen verschiedener Nationalitäten trotz aller politischen Konflikte, trotz aller instabilen Situationen auf der Welt, zusammen in Frieden und Freude leben können. Das ist für mich eine wertvolle Erkenntnis, nicht nur für die heutige Zeit, sondern für alle Zeiten.

Ich bin mit allen PASCH-Schülerinnen und -Schülern, die ich in Berlin kennengelernt habe, bis heute in Kontakt. Dank der hoch entwickelten digitalen Welt ist das problemlos möglich. Wir gratulieren einander zu unseren Geburtstagen und kommunizieren über das Internet. Hoffentlich können wir irgendwann ein Wiedersehen organisieren.

Verliebt in Berlin

Es gibt aber noch einen Grund, warum dieses Erlebnis für mich ein ganz besonderes war. Während dieser Woche habe ich nicht nur talentierte und sehr nette Menschen kennengelernt und bin tief in die geheimnisvolle Welt der Literatur eingetaucht, sondern habe mich auch in die deutsche Hauptstadt Berlin verliebt. Sie ist ein Teil von mir geworden. Und so studiere ich heute mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Ich bin mit dieser Wahl sehr zufrieden und möchte mich später der Politik und den Internationalen Beziehungen widmen. Denn ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass in Lettland, in Deutschland, in Europa und in der ganzen Welt Liebe und Frieden herrschen. Dafür möchte ich arbeiten!

PASCH eröffnet neue Möglichkeiten

Ich bin der PASCH-Initiative für all das aufrichtig dankbar. PASCH eröffnet neue Möglichkeiten! PASCH vereinigt die Menschen, die Länder! Und: Durch PASCH habe ich mich nochmals vergewissert, dass ich mein eigenes Land liebe und dass ich alles Mögliche tun werde, damit meine Heimat Lettland eine erfolgreiche und stabile Zukunft hat.

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

Link-Tipps